herbstreise

5 Städte für eine Herbstreise

Dieser redaktionelle Beitrag kann Werbung für genannte Destinationen enthalten, auch wenn keine Bezahlung oder sonstige Zusammenarbeit mit diesen Destinationen stattgefunden hat.

Der Herbst steht vor der Tür und löst unseren Jahrhundertsommer langsam aber sicher dann doch ab. Im Herbst unternehme ich ganz besonders gerne Städtereisen – die Temperaturen sind angenehm, die Preise sinken wieder. Welche fünf Städte ihr für eure nächste Herbstreise mit auf die Liste nehmen solltet, lest ihr hier.

Die Ewige Stadt: Rom im Herbst

Rom im Sommer ist furchtbar warm. Zwar spenden die vielen Brunnen etwas Linderung von den mörderischen Temperaturen, trotzdem ist Rom im Herbst definitiv eine bessere Idee. Warum Rom? Weil die bunte Farbenpracht sich ganz besonders toll vom Aventin aus bewundern lässt. Mehr zu Rom lest ihr hier:

Geheimtipps Rom

Wie ich in Rom die Visitenkarte einer Nonne bekam

Altes Griechenland: Athen im Herbst

Auch in Athen sind die Sommertemperaturen, sagen wir, gewöhnungsbedürftig. Wer im Oktober fährt, so wie ich, kann sich immer noch im T-Shirt bewegen und gleichzeitig die Touristenmassen umgehen. Denn die Stadt ist im Herbst deutlich weniger überfüllt als im Sommer. Was ihr in Athen entdecken könnt, habe ich euch hier beschrieben:

How to Athens Sightseeing

Hidden Gems Athens

Karl der Große: Prag im Herbst

Prag ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert, genau wie die anderen Städte natürlich auch. Trotzdem ist die Stadt im Herbst ganz besonders mysteriös. Die dunklen Gassen und geheimen Geschichten, die Prag umgeben, lassen sich deshalb jetzt ganz besonders gut aufstöbern.

Secret Prague: Geheimtipps für die Karlsstadt

Alchemisten in Prag: Im Speculum Alchemiae auf der Suche nach den Goldmachern

Maskerade und der Markusplatz: Venedig im Herbst

Leider ist Venedig immer recht voll, im Herbst allerdings ein bisschen weniger als beispielsweise im Sommer. Wer im Herbst nach Venedig fährt, darf zwar weniger Menschen erwarten, muss dafür aber mit Überschwemmungen rechnen. Wer Gummistiefel einpackt, ist klar im Vorteil!

Hidden Treasures Tour in Venedigs Dogenpalast

Hidden Venice Walking Tour

Louvre und Bouquinisten: Paris im Herbst

Paris im Herbst – das heißt warme Schokolade, Cafés mit Ofen, Spaziergänge an der Seine. Zwar ist die französische Hauptstadt nie wirklich leer, allerdings sind die Schlangen vorm Louvre oder der Kathedrale Notre Dame deutlich kürzer, auch wenn das Wetter nicht immer das beste ist. Mehr Tipps zu Paris findet ihr hier:

Geheimtipps Paris

Paris: 10 Dinge, die du ausprobieren musst

#Cityguide Paris

Welche Städte habt ihr im Herbst besonders gerne bereist? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

8
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
AnnaDeniseMiaDieterRomy Recent comment authors
Romy
Romy

Hach ja, Herbstreisen sind schon was feines. Danke für die Inspiration!

Dieter
Dieter

Venedig im Herbst ist ein echtes Wagnis. Der Markusplatz war bei meinem Besuch mit Brettern ausgelegt, damit man nicht durch das Wasser waten musste. Schönert Artikel, danke!

Mia
Mia

Herbst und Städtetrip passen perfekt zusammen. Super Artikel!

Denise
Denise

Ist das das Musee d’Orsay bei Paris? Dort war ich leider noch nicht, will aber unbedingt noch einmal hin!