Plitvicer Seen Kroatien Plitvice Lakes Croatia UNESCO Heritage UNESCO Weltkulturerbe

6x UNESCO Weltkulturerbe in Kroatien

Das Land an der Adria ist nicht nur bekannt für seine wunderschönen Nationalparks und Strände, sondern auch für die UNESCO Weltkulturerbestätten . In diesem Artikel möchte ich dir einige davon vorstellen, die ich persönlich am lohnendsten und schönsten fand und die ich jedem Kroatien-Reisenden ans Herzen legen würde. Wenn dich Geschichte und Kultur interessiert, dann bist du hier genau richtig. Das UNESCO Weltkulturerbe in Kroatien umfasst nämlich einige der magischsten Orte, die ich bisher besucht habe.

UNESCO Weltkulturerbe: Altstadt von Dubrovnik (1979)

Altstadt Dubrovnik Kroatien UNESCO Weltkulturerbe Oldtown Dubrovnik Croatia UNESCO Heritage

Die Altstadt von Dubrovnik ist legendär – sie war zum Beispiel in Game of Thrones an vielen Stellen zu sehen. Das absolut zu recht, denn das Erbe, das sie trägt, ist viele hundert Jahre alt und lässt uns in eine längst vergangene Zeit eintauchen: Wehranlagen, Kirchen, Paläste, die von vergangenem Ruhm und Reichtum zeugen, können immer noch besichtigt werden. Die Perle der Adria versprüht allerdings meiner Meinung nach ihren besonderen Charme nur in der Nebensaison. In der Hauptsaison sind die Gebäude natürlich trotzdem da, die Touristenmassen hingegen kaum auszuhalten.

UNESCO Weltkulturerbe: Plitvicer Seen (1979)

Plitvicer Seen Kroatien UNESCO Weltkulturerbe Plitvice Lakes Croatia UNESCO Heritage

Die Plitvicer Seen sind nicht nur einer der bekanntesten Nationalparks Kroatiens, sondern auch UNESCO Weltkulturerbe. Eine Landschaft wie aus dem Märchen, bestehend aus vielen Wasserfällen und Seen, durch die du über Stege laufen kannst, entführen in eine Landschaft, die über Jahrtausende aus dem Kalkstein entstanden ist. Auch für die Plitvicer Seen gilt: Die Nebensaison ist definitiv die bessere Reisezeit.

UNESCO Weltkulturerbe: Diokletian Palast in Split (1979)

Altstadt Split Kroatien UNESCO Weltkulturerbe Oldtown Split Croatia UNESCO Heritage

Die Altstadt von Split, genauer der Diokletianpalast, stammt aus dem 3. Jahrhundert und wurde für den römischen Kaiser Diokletian erbaut. Die Ruinen des Palastes umfassen beinahe die Hälfte der Altstadt Splits. Das Besondere am Diokletian Palast: Er ist kein Museum, das abgeschirmt hinter Mauern verborgen liegt, sondern immer noch in den Alltag der Stadt integriert. Die engen Gassen sprühen vor Leben – hier liegen viele gute Restaurants, Buchhandlungen und Läden.

UNESCO Weltkulturerbe: Mittelalterlicher Stadtkern von Trogir (1997)

Medieval Trogir UNESCO Heritage Trogir UNESCO Weltkulturerbe

Nicht weit von Split entfernt liegt Trogir. Die Stadt ist inzwischen über ihren mittelalterlichen Kern hinausgewachsen, Letzterer steht aber immer noch und ist ähnlich wie Dubrovnik Zeuge einer längst vergangenen Zeit. Besonders beeindruckend fand ich die Kathedrale des Heiligen Laurentius. Ihre Tür mit den vielen Verzierungen und der Glockenturm, auf dem man den besten Blick über die Stadt hat, machen die Kirche zu etwas ganz Besonderem.

UNESCO Weltkulturerbe: Mittelalterliche Stećci Grabsteine (2016)

Unter Stećci sind mittelalterliche Grabsteine zu verstehen, die aus Kalkstein gefertigt und mit Inschriften oder Figuren versehen sind. Die ersten Stećci sind vermutlich in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts entstanden. Die Stećci findest du nicht nur in Kroatien, sondern auch in den benachbarten Ländern. Für deinen Krotien-Urlaub ist aber wissenswert, dass es dort etwa 4.000 Stećci gibt, die im Wesentlichen in zwei Nekropolen zu finden sind, nämlich Velika und Mala Crljivica, Cista Velika und Dubravka Sv. Barbara, Konavle.

UNESCO Weltkulturerbe: Venezianisches Verteidigungssystem aus dem 15. bis 17. Jahrhundert (2017)

Zadar Altstadt Kroatien UNESCO Weltkulturerbe Oldtown Zadar Croatia UNESCO Heritage

Das venezianische Verteidigungssystem des 15. bis 17. Jahrhunderts wurde erst 2017 ins UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen und ist die einzige transnationale Stätte, die ich dir vorstellen möchte. Denn das Verteidigungssystem umfasst sechs Verteidigungsbauten und Festungen in den Ländern Kroatien, Montenegro und Italien. Wenn du in Kroatien unterwegs bist, kannst du einen Teil des Systems zum Beispiel in Zadar bestaunen oder im Fort St. Nikola.

Welches UNESCO Weltkulturerbe in Kroatien hast du schon besucht und welche hat dir am besten gefallen?

UNESCO Heritage Croatia

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
Ingrid SchneiderP GlAnnaPaleica Recent comment authors
Paleica
Paleica

oh, die haben wir bei unserem roadtrip auch alle abgeklappert. so schön!

P Gl
P Gl

Wo wohnt man am besten um alles zu sehen? Unterkunft Tipps für Personen

Ingrid Schneider
Ingrid Schneider

Ein Tipp für Plitvice: Ich habe in Zagreb im Hostel Casa Blanca übernachtet und bin morgens mit dem Bus nach Plitvice gefahren, abends zurück. Das Hostel ist nicht nur Hostel, sondern hat auch Hotelzimmer. Es liegt idyllisch in einem Hinterhof und wird von zwei Schwestern – beide Architektinnen – geführt, die das alte Haus ihrer Großmutter umgebaut haben. Sie sind unglaublich gastfreundlich und kümmern sich persönlich um jeden Gast.