Lower Antelope Canyon

Antelope Canyon Vergleich: Upper oder Lower?

Der Antelope Canyon ist bei jeder Reise an die US-Westküste eine klare Empfehlung von mir: Das tanzende Licht, der ausgewaschene Stein und die Geschichte dieses einzigartigen Orts sind nicht umsonst weit über die Grenzen der USA hinaus bekannt. Wer anfängt über Preise, Touren und Anbieter zu recherchieren, stellt aber schnell fest, dass es nicht den einen Antelope Canyon gibt, sondern der Slot-Canyon sich zweiteilt: In den Upper und Lower Canyon. Wo liegen die Unterschiede? Welcher lohnt sich mehr? Solltest du vielleicht sogar unbedingt beide Canyons einplanen? Gibt es Preisunterschiede? Diese Fragen beantworte ich dir in diesem Artikel und gebe noch ein paar zusätzliche Tipps für deinen Besuch des Antelope Canyons.

Warum überhaupt den Antelope Canyon besuchen?

Lower Antelope Canyon

Ob du den Antelope Canyon besuchst, bleibt natürlich allein dir überlassen. Ich persönlich kann dir aber sowohl den Upper als auch den Lower Canyon absolut ans Herzen legen! Beide Canyons sind nicht nur ein Paradies für Fotografen, sondern auch als Slot-Canyons naturgeschichtlich super spannend. Die geführten Touren zeigen dir deshalb nicht nur die besten Fotospots, sondern erklären auch, wie es zu der einzigartigen, ausgewaschenen Optik der Canyons gekommen ist. Wenn du dich für besondere Naturwunder interessierst oder einfach gerne fotografierst, sollten die beiden Canyons auf deine Bucketlist wandern.

Antelope Canyon: Übernachten und Anfahrt

Am einfachsten und schnellsten erreichst du beide Antelope Canyons von Page aus. Es sind nur etwa zehn Minuten Fahrt, du kannst also entspannt frühstücken und dann ohne lange Anfahrt anreisen. Aber Achtung: Page ist Ausgangspunkt für viele Naturwunder und Nationalparks in der Umgebung, dazu gehören neben dem Upper und Lower Antelope Canyon beispielsweise auch die Horse Shoe Bend, das Monument Valley, Lake Powell und viele mehr. Deshalb ist eine spontane Übernachtung in Page in der Regel mit hohen Kosten verbunden – rechtzeitiges Buchen würde ich dir empfehlen. Dann lässt sich auch in Page eine kostengünstige Übernachtungsmöglichkeit finden.

Upper und Lower Antelope Canyon Vergleich: Wo liegen die Unterschiede?

Lightbeam Upper Antelope Canyon

Gibt es überhaupt welche? Ja, absolut! Der augenfälligste Unterschied zwischen beiden Canyons ist in meinen Augen der, dass der Upper Antelope Canyon ohne Abstieg erreichbar ist, der Lower Canyon nur über Treppen. Zwar sind beide Canyons immer gut besucht, ein bisschen abenteuerlicher ist aber definitiv der Lower Canyon. Ein weiterer wichtiger Unterschied für die Fotografen unter euch sind die „Light Beams“. Das sind Lichtstrahlen, die ein bisschen wie Scheinwerferlicht wirken und tolle Bilder ergeben. Besonders typisch sind diese Light Beams für den Upper Antelope Canyon, sie können aber auch im Lower Antelope Canyon vorkommen. Die Wahrscheinlichkeit, welche zu sehen hängt, auch von der Jahreszeit ab, insgesamt ist sie aber im Upper Antelope Canyon deutlich höher.

Kurz zusammengefasst:

Upper Antelope Canyon Pro Upper Antelope Canyon Con
Light Beams können weitaus häufiger gesehen werden Mehr besucht als der Lower Antelope Canyon
Kann ohne Treppensteigen besucht werden Die Touren sind teurer und schneller ausverkauft
Lower Antelope Canyon Pro Lower Antelope Canyon Con
Insgesamt weniger überfüllte Touren Kaum/wenige Light Beams
Deutlich günstiger Treppensteigen

Antelope Canyon: Tipps für deinen Besuch

Heart Antelope Canyon Upper

Wie die Pro’s und Con’s schon andeuten gibt es ein paar Dinge beim Besuch der Canyons zu beachten. Was du vor deinem Besuch der Antelope Canyons beachten solltest, verrate ich dir jetzt:

Eine Tour buchen: Geht es auch ohne?

Leider nein. Mein letzter Stand (05.05.2022) ist, dass ein Besuch beider Antelope Canyons nur im Rahmen einer Tour möglich ist. Vor deiner Anreise solltest du also frühzeitig bei einem der Anbieter eine Tour buchen. Dabei ist zu beachten, dass die Touren im Upper Antelope Canyon weitaus schneller vergriffen sind als die im Lower Canyon. Wenn dir ein Besuch des Upper Canyons also wichtig ist, denk dran frühzeitig zu buchen!

Anbieter und Kosten

Wie eben schon gesagt: Es gibt mehrere Anbieter für Touren durch den Upper und Lower Canyon. Für welchen du dich im Endeffekt entscheidest, bleibt dir überlassen. Ich persönlich habe mit den Navajo Tours für den Upper Canyon und mit Ken’s Tours für den Lower Canyon gute Erfahrungen gemacht, es gibt aber auch noch ein paar andere (keine Garantie auf Vollständigkeit, versteht sich):

Preislich bewegen sich die klassischen Touren für den Upper Antelope Canyon um die 100 USD + Gebühren, die Touren für den Lower Antelope Canyon um die 50 USD + Gebühren. Genauere Infos dazu gibt es auf den Seiten der jeweiligen Anbieter.

America The Beautiful Pass: Ja oder Nein?

Wenn du viele Nationalparks auf deinem Roadtrip abfahren möchtest, ist der America the Beautiful Pass immer eine gute Wahl. Er lohnt sich schon ab 3 Parks. Allerdings: Die Antelope Canyons gehören NICHT zu den Nationalparks, daher können sie auch nicht mit dem America the Beautiful Pass besucht werden.

Die beste Jahreszeit für deinen Besuch

Bei den Vorbereitungen auf meine Reise habe ich gelesen, dass der Sommer, genauer zwischen Mai und Oktober, die beste Reisezeit für den Upper Canyon sein soll, weil dort die Wahrscheinlichkeit die Light Beams zu sehen am höchsten wäre. Ich war im Frühling im Upper Canyon (Wechsel von März/April) und im Oktober im Lower Canyon und habe sie beide Male gesehen – vielleicht war das nur Glück. Insgesamt scheint die Wahrscheinlichkeit in den Sommermonaten aber am höchsten zu sein.

Butter bei die Fische: Welcher Antelope Canyon lohnt sich mehr?

Lower Antelope Canyon

Dieses Resümee basiert auf meiner persönlichen Meinung, sollte einer der oben genannten Punkte für dich gar nicht infrage kommen, dann ist das natürlich valide. Für mich war der Lower Antelope Canyon spannender, weil neben den einzigartigen Steinformationen eben auch noch ein bisschen sportliche Aktivität – wenn man das so nennen kann – dazukam.

Wenn du nun aber beispielsweise unbedingt die Light Beams sehen möchtest, würde ich dir den Upper Antelope Canyon empfehlen. Wenn dir ein günstiger Preis wichtig ist wiederum den Lower Canyon. Im Endeffekt sind beide schön und es kommt auf deine ganz persönlichen Voraussetzungen an. Viel Spaß!

Weitere Naturwunder an der Westküste entdecken

Dich interessieren noch andere Nationalparks und Naturwunder an der US-Westküste? Dann schau mal bei meinen Folgeartikeln vorbei:

Mein Artikel zum Upper Antelope Canyon

Monument Valley Tipps: Preise, Stopps, Fahrtzeit

Death Valley Top 5

Die schönsten Nationalparks an der US-Westküste

Wandern im Yosemite Nationalpark: Anfänger Trails

guest
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Gitta
Gitta

Die Fotos sind einfach traumhaft! Wäre mir ja total egal, welchen ich besuche, sehen beide wunderschön aus!

Ina
Ina

Oh ja, der Antelope Canyon ist richtig toll! An meinen Besuch erinnere ich mich auch noch gerne.

Ina
Ina
Reply to  Anna

Mir hat der Upper Canyon besser gefallen, weil er offener war. Der Lower hat aber auch seinen Charme!

5
0
Hast du mehr Tipps? Lass es mich wissen.x