Hamburg Winter Rickmer Rickmers

Hamburgs schönste Museen

Hamburg ist das Tor zur Welt und als eine der größten Städte Deutschlands hat die Stadt natürlich auch viele tolle Museen zu bieten. Einige davon bekannter, andere weniger. Auch im Sommer kann Hamburg sehr regnerisch sein, weshalb Hamburgs schönste Museen als Ausweichmöglichkeit immer eine Option sind. Welche das sind, zumindest aus meiner Sicht, das liest du in diesem Artikel.

Hamburg Winter Speicherstadt

Museum für hamburgische Geschichte

Eines meiner absoluten Lieblingsmuseen ist das Museum für hamburgische Geschichte. Wie der Name schon sagt, dreht sich hier alles um die Hamburger Vergangenheit und Gegenwart. Von den Piratenzeiten rund um Störtebeker über den Handel, der für die Stadt schon immer eine große Rolle gespielt hat, findet sich hier ein Spiegelbild der hamburger Gesellschaft. Die Ausstellungen sind sehr intuitiv mit viel Material zum Anschauen und nachvollziehen. Das Museum ist aus meiner Sicht sowohl für Kinder als auch für Erwachsene wirklich interessant.

Infos zu Preisen und Öffnungszeiten: Museum für Hamburgische Geschichte

Miniatur Wunderland

Das Miniatur Wunderland ist kein Geheimtipp. Fast jeder Hamburg Besucher stolpert früher oder später über diese Sehenswürdigkeiten. Spannend ist es trotzdem, auch für Menschen, die keine Fans von Miniaturen sind. Die Detailverliebtheit, mit der die einzelnen Szenen dargestellt werden, ist einfach einzigartig.

Infos zu Preisen und Öffnungszeiten: Miniatur Wunderland

Hamburger Kunsthalle

Direkt neben dem Hauptbahnhof gelegen, ist die Hamburger Kunsthalle einfach zu erreichen. Kunstmuseen sind ja immer so eine Sache: Manche lieben sie, manche lassen sie kalt. Die Hamburger Kunsthalle besticht für mich besonders durch die Werke von Caspar David Friedrich. Aber natürlich gibt es auch andere Ausstellungen, die definitiv einen Besuch wert sind.

Infos zu Preisen und Öffnungszeiten: Kunsthalle Hamburg

Museum für Kunst und Gewerbe

Auch das Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg hat viele spannende Dauerausstellungen, aber auch solche, die nur für eine bestimmte Zeitspanne entworfen werden. Besonders gefallen hat mir eine Ausstellung zu Computerspielen, die es im letzten oder vorletzten Jahr gab. Auch die neue Ausstellung zum Thema „Darum wählt!“ klingt super interessant. Hier wird das deutsche demokratische Wahlrecht thematisiert, das dieses Jahr seinen 100. Geburtstag feiert.

Infos zu Preisen und Öffnungszeiten: Museum für Kunst und Gewerbe

Archäologisches Museum Hamburg

Das Thema Archäologie ist für mich als Historikerin immer schon interessant gewesen. Das archäologische Museum Hamburg ist eines der bedeutendsten Museen zu diesem Thema in Norddeutschland. Es hat zwei Dauerausstellungen: Zum einen über die Archäologie Norddeutschlands, zum anderen über die Stadtgeschichte Harburgs. Beide Ausstellungen sind super interessant, ergänzt werden sie durch Ausstellungen zu anderen Themen.

Infos zu Preisen und Öffnungszeiten: Archäologisches Museum

Planetarium

Kein Museum im eigentlichen Sinne, stellt sich das Planetarium Hamburg trotzdem breit auf. Viele Veranstaltungen rund um den Himmel und das All machen das Programm aus. Auch Lesungen wie zum Beispiel zu den ??? oder andere Geschichten kannst du im Planetarium lauschen. Oder du lässt dich auf eine Reise ins Universum entführen.

Infos zu Preisen und Öffnungszeiten: Planetarium Hamburg

Ballinstadt

Nachdem ich schon das Auswandererhaus in Bremerhaven und Ellis Island in New York besucht habe, war auch Ballinstadt sehr spannend. Auch hier geht es um das Thema Auswandern. Eine spannende Zeit, nicht nur für die Auswanderer, sondern auch für ihre Familien. Anschaulich und interessant wird diese Zeit der deutschen Geschichte in Ballinstadt behandelt und ist für Geschichtsinteressierte definitiv ein Muss.

Infos zu Preisen und Öffnungszeiten: Ballinstadt

Internationales maritimes Museum

Die Seefahrt und Hamburg, das ist eine Beziehung, die schon lange besteht. Das internationale maritime Museum widmet sich genau dieser Beziehung, den Schiffen, die der Hansestadt zu Ruhm und Reichtum verholfen haben. Veranstaltungen wie Schiffsbauwerkstatt für Familien runden das Programm ab. Ein tolles Museum!

Infos zu Preisen und Öffnungszeiten: Internationales maritimes Museum

Rieck Haus

Um vom Wasser wegzukommen: Das Rieck Haus beschäftigt sich mit dem Leben der Bauern vor der industriellen Revolution. In Hamburg Curslack gelegen, also in den Vierlanden (Curslack, Altengamme, Neuengamme und Kirchwerder) ist dieses alte Haus ein Spiegelbild des Lebens, das eben nicht die große Welt der Segler und Händler umfasst. Als Freilichtmuseum konzipiert ist das Rieck Haus ein gutes Ziel auch für Familien.

Infos zu Preisen und Öffnungszeiten: Freilichtmuseum Rieck Haus

Cap San Diego & Rickmer Rickmers

Rickmer Rickmers

Last but not least dürfen die beiden Museumsschiffe im Hamburger Hafen natürlich auch nicht fehlen: Die Cap San Diego und die Rickmer Rickmers. Letztere ist ein großes Vollschiff aus dem 19. Jahrhundert, das inzwischen fest in Hamburg vor Anker liegt. Wer die Geschichte des Windjammers hautnah erleben will, sollte das Schiff unbedingt besuchen. Zusätzlich gibt es noch viele spannende Sonderausstellungen.

Cap San Diego

Auch die Cap San Diego ist ein Museumsschiff, das an der Überseebrücke im Hamburger Hafen liegt. Ursprünglich als Stückgutschiff konzipiert stand die Cap San Diego als Linienschiff mit Ziel Südamerika von den 60ern bis in die 80er in Dienst. Sie ist immer noch einsatzbereit und bietet Dauerausstellungen rund um den Containerumschlag. Außerdem kann auch auf ihr übernachtet werden!

Infos zu Preisen und Öffnungszeiten: Rickmer Rickmers, Cap San Diego

Welche Hamburger Museen haben dir gut gefallen und hast du vielleicht sogar schon eines der von mir vorgestellten Museen besucht?

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
AnnaLisa Recent comment authors
Lisa
Lisa

Oh, Hamburg! Meine absolute Lieblingsstadt. Die beiden Museumsschiffe habe ich auch schon besucht, Ballinstadt steht noch auf meiner Bucketlist.