Route 66 Planung und Vorbereitung

USA Einreise: ESTA oder Visum?

[Anzeige] Unterschiede, Voraussetzungen und Infos für deine USA Reise

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Im Januar habe ich noch von meiner Reiseplanung für das Jahr 2019 erzählt und die USA kamen darin definitiv nicht vor. Immerhin war ich erst im Dezember in New York und habe einen wirklich wunderbares Neujahr im Big Apple verbracht. Deshalb wollte ich auf zu neuen, unbekannten Ufern. Tja. Was soll ich sagen? Im Herbst wird es erneut an die US-Westküste gehen und ich könnte nicht glücklicher mit dieser Entscheidung sein. Die USA lassen mich einfach nicht los, etwas womit ich wirklich nicht gerechnet hätte.
Auf meinem Blog nimmt das Land daher natürlich einen großen Teil ein, über Einreise und ESTA vs. Visum habe ich aber bisher nur am Rande gesprochen. Zeit, das nachzuholen.

ESTA oder Visum – Wo ist der Unterschied?

Erst einmal: Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen ESTA und einem Visum? Häufig wird beides nämlich in einem Satz genannt oder gar das ESTA als Visum bezeichnet. In Folge dessen kommt es dann zu Verwechslungen, denn das möchte ich an dieser Stelle festhalten: Das ESTA ist kein Visum. Es ist eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung für Reisende mit dem Ziel USA. Dieser Sicherheitsüberprüfung steht aber längst nicht allen Reisenden offen, sondern nur solchen Bürger*innen, deren Länder am Visa-Waiver-Programm teilnehmen. Dein Aufenthalt mit einem bewilligten ESTA-Formular ist darüber hinaus an andere Bedingungen geknüpft als etwa ein Aufenthalt mit einem Visum. Denn ein Visum ist im Vergleich mit dem ESTA eine begrenzte Aufenthaltsgenehmigung, beispielsweise zum Studieren oder Arbeiten. Was du persönlich beantragen möchtest, hängt neben deiner Staatsangehörigkeit von einigen anderen Faktoren ab, die ich dir jetzt nenne.

ESTA beantragen: Voraussetzungen und Infos

Du hast dich also dazu entschlossen in die USA zu reisen: Glückwunsch! Du bist dir aber noch nicht ganz sicher, ob du einen ESTA-Antrag oder ein Visum beantragen möchtest? Das sind die Voraussetzungen und Infos, die du im Vorfeld benötigst, um deine Entscheidung zu treffen:

  • Du darfst einen ESTA-Antrag stellen, wenn du als Tourist, Geschäftsreisender, als Transit-Passagier oder zur ärztlichen Behandlung in oder über die USA reist und dein Land Teilnehmer am Visa-Waiver-Programm ist
  • Außerdem kannst du den Antrag nur dann stellen, wenn du kein noch gültiges Besuchervisum besitzt
  • Du darfst bis zu 90 Tage im Land bleiben, eine Verlängerung oder Umwandlung ist nicht möglich
  • ESTA wird online beantragt und bewilligt, eine Bewilligung kann innerhalb weniger Minuten bis zu (ungefähr) 72 Stunden in Anspruch nehmen; seit neuestem darfst du nur mit einem bereits bewilligten ESTA-Antrag ein Flugzeug in die USA besteigen
  • Ein bewilligter ESTA-Antrag ist bis zu zwei Jahre gültig – es sei denn, dein Reisepass läuft vorher ab oder die Genehmigung wird aus anderen Gründen zurückgenommen

So viel zu den harten Fakten. Ein genehmigtes ESTA-Formular berechtigt Reisende übrigens nur zur Anreise in die USA, nicht automatisch zur Einreise. Ob du auch tatsächlich einreisen darfst, entscheidet ein Grenzbeamter vor Ort.

Esta beantragen

Das offizielle Formular der US-Regierung findest du hier. Dort kannst du deinen ESTA-Antrag selbst für rund 14 USD beantragen, es gibt ein deutsches Formular. Dies ist günstiger als dies beispielsweise von einer Agentur übernehmen zu lassen. Auch dort kannst du aber dein ESTA beantragen. Was benötigst du für den Antrag? Außer den oben genannten Voraussetzungen folgendes:

  • Einen gültigen Reisepass eines Visa-Waiver-Programm Staates, der nach Reisebeginn noch 6 Monate gültig ist
  • Eine gültige Kreditkarte, auch Paypal-Zahlung ist möglich
  • Kontaktinformationen und Informationen über deine (letzte) Arbeitsstelle
  • Einen Personalausweis, da du auch neben den Reisepassdaten deine Personalausweisnummer eingeben musst (Nationale Identitätsnummer)

Tipps zum Ausfüllen des Formulars

Das Ausfüllen ist eigentlich selbsterklärend. Die Pflichtfelder sind als solche gekennzeichnet, neben Angaben zu deiner Person und deinem heimatlichen Wohnort musst du unter anderem auch mit Fragen zum Namen deiner Eltern, zu deiner (letzten) Arbeitsstelle und deinen Social Media Kanälen (bisher keine Pflicht) rechnen. Darüber hinaus sind noch weitere Fragen üblich.

Tipp: Ich habe beim Ausfüllen des Formulars immer wieder eine Fehlermeldung erhalten, dass ich einen Haken nicht gesetzt hätte. Falls du diese auch bekommen solltest: Deaktiviere deinen Adblocker, denn es kann vorkommen, dass das Kästchen, in dem du den Haken setzen sollst, erst danach erscheint.

Route 66 Planung und Vorbereitung

Visum beantragen: Voraussetzungen und Infos

Du hast für dich entschieden, keinen ESTA-Antrag zu beantragen, dann bist du hier genau richtig. Ich erkläre dir, welche Infos du für die Beantragung eines Visums benötigst und welche Voraussetzungen du mitbringen solltest:

  • Du kannst ein Visum beantragen, wenn du in den USA studieren willst, dort einen Job annehmen, heiraten oder auswandern möchtest und du weder zu touristischen noch zu geschäftlichen Zwecken in die USA reist
  • Du wegen des Einwanderungs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes nicht zugelassen wurdest oder dein Land nicht am Visa-Waiver-Programm teilnimmt
  • Oder du seit dem 1.3.2011 im Iran, Irak, Sudan, Syrien, Jemen, Libyen oder Somalia gewesen bist (oder die Nationalität eines dieser Länder hast oder hattest)
  • Dein bewilligtes Visum ist zwei Jahre oder länger gültig
  • Ein Visum beantragst du nicht online, sondern bei der zuständigen Botschaft; dort beantragst du ein Visum in der passenden Kategorie, füllst das entsprechende Antragsformular aus und bezahlst die Antragsgebühr. Hilfreich bei diesem Prozedere sind Agenturen, die dich bei der Wahl der passenden Kategorie bis hin zur Antragsstellung unterstützen. Ihr Service ist natürlich nicht kostenlos, du erhältst aber eine helfende Hand. Da es mehr als 185 verschiedene Visa für die USA gibt, würde ich mich persönlich für eine Agentur entscheiden
  • Die Bewilligung des Antrags kann bis zu einem Monat in Anspruch nehmen
  • Wenn du ein Visum erhalten hast, benötigst du kein ESTA

Visum USA beantragen

Wenn einige der oben genannten Punkte auf dich zutreffen, möchte ich dir hier noch mitgeben, was du bei Beantragung (ob durch eine Agentur oder eigenständig) auf jeden Fall mitbringen musst:

  • Einen gültigen Reisepass, der nach Abreise noch 6 Monate gültig ist
  • Zwei aktuelle Lichtbilder von dir
  • Das von dir oder der Agentur ausgefüllte Visumantragsformular
  • Belege über eine ausreichende Finanzierung deines Aufenthalts, über eine abgeschlossene Krankenversicherung und über den Zweck deiner Reise

Weitere Informationen, zum Beispiel zu den unterschiedlichen Visa-Kategorien, findest du zum Beispiel auf visumantrag.de: Visum USA beantragen – Infos und Tipps

[Anzeige] Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit visumantrag.de entstanden. Trotz der erfolgten Bezahlung für die Präsentation der Leistungen von visumantrag auf meinem Blog, spiegelt dieser Text allein meine persönliche Meinung wider. Die Bilder sind ebenfalls von mir.

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
AnnaMiriamAnne Recent comment authors
Anne
Anne

Perfekt! Ich habe mir die Frage nach dem Unterschied auch schon gestellt. Sehr verwirrend, dass das Esta häufig als Visum bezeichnet wird.

Grüße,
Anne

Miriam
Miriam

Bei der Einreise in die Usa ist ja einiges zu beachten. Danke für den Artikel, er bringt auf jeden Fall mehr Licht ins Dunkel. ;)