5 märchenhafte Orte in Nordhessen [Anzeige]

Mit Hessen verbinde ich die Zeit meiner Berufsausbildung: Ich bin in Frankfurt am Main zur Berufsschule gegangen und habe die Wochen und Monaten natürlich nicht nur mit Lernen verbracht. Im Gegenteil: Ich habe das Bundesland so gut es eben ging mit der Bahn erkundet und viele schöne Ecken gesehen. Welche 5 märchenhafte Orte du in Nordhessen auf keinen Fall verpassen darfst, verrate ich dir in meinem neuen Artikel. Noch mehr Deutschland kannst du übrigens hier entdecken. Hast du einen Lieblingsplatz in Nordhessen?

alternativer_text

Die Sababurg in Nordhessen

Burgen und Schlösser faszinieren mich einfach. Ich habe schon mehrere Artikel über verschiedenste Burgen und Schlösser geschrieben, unter anderem über meinen Burgenroadtrip durch Sachsen, und die Sababurg macht da keinen Unterschied. Das Gebäude erinnert an ein Märchenschloss wie es von Bäumen umgeben auf das Umland hinabblickt. In direkter Nähe ist übrigens auch der Tierpark Sababurg und der Urwald mit richtig schönen und alten Bäumen. Hier die ein oder andere Fee zu vermuten liegt nahe.

Auf den Spuren der Gebrüder Grimm in der GRIMMWELT

Das Thema Märchen ist in Hessen Zuhause. Auch die beiden berühmten Märchenerzähler Jacob und Wilhelm Grimm, die aus Hanau stammen, gehören natürlich dazu. Mehr über die Geschichten kannst du in der GRIMMWELT Kassel erfahren. Hier sind die Märchen in einem interessanten, neuen Konzept verpackt dargestellt und präsentiert. Eine wirklich schöne Ausstellung.

Entlang des Lochbachpfads

Bildnachweis: Paavo Blåfield, Regionalmanagement Nordhessen GmbH

Natur und Wandern gehören für mich zu einem Urlaub dazu, Nordhessen hat diesbezüglich eine Menge zu bieten, zum Beispiel den Lochbachpfad. In insgesamt 4,5 Kilometern kannst du die nordhessische Landschaft erkunden: Entlang von Feldern, Wald und Brücken geht es durch schattige und sonnige Plätzchen.

UNESCO Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe

Bildnachweis: Paavo Blåfield, Regionalmanagement Nordhessen GmbH

Ein UNESCO Welterbe in Nordhessen? Definitiv. Gleich in der Nähe von Kassel befindet sich der Bergpark Wilhelmshöhe, der einer der größten Bergparks Europas ist. Seine Anfänge liegen in den 1680er Jahren, seit 2013 gehört er zum UNESCO Welterbe und das meiner Meinung nach zurecht. Besonders bekannt sind unter anderem der Herkules als Wahrzeichen der Stadt, die Wasserspiele und das Schloss Wilhelmshöhe. Es gibt aber noch viel mehr zu entdecken, zum Beispiel die Löwenburg, die Roseninsel oder das Gewächshaus.

Nationalpark Kellerwald-Edersee in Nordhessen

Last but not least: Auch der Nationalpark Kellerwald-Edersee ist seit 2011 ein UNESCO Weltnaturerbe. Die endlose Waldlandschaft ist beeindruckend und es gibt wirklich tolle Rundwanderwege, die in gut zwei bis drei Stunden, mit vielen Stopps vielleicht auch vier, abgegangen werden können. Dazu zählt zum Beispiel die Heimbach-Route, die Traddelkopf-Route oder die Dicker-Kopf-Route.

Hast du schon einen meiner fünf Plätze besucht? Wie haben sie dir gefallen? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen.

[Anzeige] Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit GrimmHeimat NordHessen entstanden. Trotz der erfolgten Bezahlung für die Präsentation der Leistungen vom GrimmHeimat NordHessen auf meinem Blog, spiegelt dieser Text allein meine persönliche Meinung wider.

(Titelbild by Michel Bosma on Unsplash)

guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Melanie
Melanie

Hessen steht auch schon seit Ewigkeiten auf meiner Bucketlist. Toller Artikel, werde ich mir gleich mal pinnen.

2
0
Hast du mehr Tipps? Lass es mich wissen.x
()
x