Sächsische Schweiz Urlaub Bastei Brücke

Sächsische Schweiz Urlaub: 5 Tipps für deine Reise

Deutschland als Reiseland ist unglaublich vielfältig. Die Sächsische Schweiz stand schon lange auf meiner Löffelliste und nun bin ich endlich dazu gekommen, dieses landschaftlich wirklich wunderschöne Fleckchen von Deutschland endlich besuchen zu können. Welche Tipps du für deinen Sächsische Schweiz Urlaub mitnehmen kannst, was du im Land der Burgen und Schlösser entdecken kannst, das möchte ich dir in diesem Artikel zeigen.

Die Bastei besuchen

Sächsische Schweiz Urlaub Bastei

Die Bastei ist wohl das Wahrzeichen der Sächsischen Schweiz und ein Besuch absolut zu empfehlen. Leicht mit dem Auto zu erreichen, kann die Bastei auch per Bus-Shuttle entdeckt werden. Das letzte Stück muss aber natürlich gewandert werden und dieser Abschnitt ist wirklich wunderschön. Das Elbsandsteingebirge und mit ihm die Bastei hält atemberaubende Ausblicke auf die Elbe und das Umland bereit. Über 194 Meter geht es an einigen Stellen steil bergab.

Tipp: Der weiter unten erwähnte Malerweg führt auch durch die Bastei. Falls du also gerne wanderst, kommst du an diesem Meilenstein der Sächsischen Schweiz auf dem berühmten Weg in jedem Fall vorbei.

Kirnitzschtal und Kirnitzschtalbahn

Im Nationalpark Sächsische Schweiz gelegen kannst du im Kirnitzschtal sehr gut wandern. Mit insgesamt 235 Wanderungen hat die Region eine riesige Auswahl für alle Schwierigkeitsstufen. Zum Beispiel die Wanderung zum Kuhlstall oder die zur Richtergrotte und dem Goldsteig. Beide Wanderungen führen durch die bizarre Felslandschaft der Sächsischen Schweiz und vermitteln ein einzigartiges Gefühl für die Gegend. Auch die Kirnitzschtalbahn ist eine schöne Möglichkeit, um das Tal besser kennenzulernen.

Tipp: Bei schlechtem Wetter oder wenn dir wider erwarten nicht nach Wandern zumute sein sollte, kannst du auf die Toskana Therme ausweichen, die eine tolle alternative Spaßgarantie ist.

Festung Königstein

Festung Königstein Sachsen

Die Festung Königstein gehört zu den größten Bergfestungen, die es in Europa gibt. Sie liegt in der Nähe des Ortes Königstein und überblickt die Elbe und das Elbsandsteingebirge. Sie thront auf dem gleichnamigen 240 Meter hohen Felsplateau, das schon in der Bronzezeit besiedelt gewesen sein soll. Erste Erwähnungen der Festung gab es bereits im Mittelalter, die meisten erhaltenen Bauten sind allerdings um die 400 Jahre alt. Die schieren Ausmaße sind beeindruckend und die Festung protzt nicht nur mit ihren mehr als 42 Meter hohen Mauern, sondern auch mit dem mit 152,5 Metern tiefsten Brunnen Sachsens und zweittiefsten Burgbrunnen Europas.

Tipp: Auf der Festung Königstein gibt es so viel zu entdecken, dass du hierfür mindestens drei oder vier Stunden einplanen solltest. Ein Spaziergang entlang der Festungsmauern ist ein guter Einstieg und gibt dir ein Gefühl für die Geschichte des Ortes. Noch mehr Burgen und Schlösser in Deutschland findest du in meinem Artikel zu diesem Thema.

Den Malerweg wandern

Der Malerweg führt mit 112 Kilometern quer durch die Sächsische Schweiz. Er ist der Hauptwanderweg des Elbsandsteingebirges. Warum der Malerweg Malerweg heißt? Weil tatsächlich viele Kreative, vor allem Maler, darunter auch Caspar David Friedrich, die landschaftlichen Aussichten auf die Sächsische Schweiz in ihren Bildern verewigten. Aufgeteilt ist der Malerweg in acht Etappen, die zwischen elf und achtzehn Kilometern pro Strecke liegen.

Tipp: Auch einzelne Etappen können problemlos bewandert werden. Hierzu findest du auf sächsische-schweiz.de/malerweg genauere Informationen.

Dresden besuchen

Fürstenzug Dresden Sachsen

Etwa eine Stunde Fahrt von der Sächsischen Schweiz entfernt liegt Dresden. Wenn du genug Natur getankt hast, ist Sachsens Hauptstadt immer einen Abstecher wert. Auch hier lässt sich viel über die Geschichte der Region lernen, zum Beispiel im Dresdener Zwinger, der Frauenkirche oder der berühmten Semperoper.

Tipp: Sachsen nennt sich selbst Schlösserland und das nicht zu Unrecht. Die Festung Königstein ist eine von vielen Anlagen, die du in Sachsen besuchen kannst, wenn dich Burgen und Schlösser interessieren. Direkt in Dresdens Umgebung kann ich dir aber auch noch das Residenzschloss, Schloss Pillnitz und die Elbschlösser (Schloss Albrechtsberg, Lingnerschloss und Schloss Eckberg) ans Herz legen.

Sächsische Schweiz Urlaub: Wäre das etwas für dich? Oder entdeckst du lieber andere Gegenden von Deutschland? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen.

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
AnnaAnneMarianne Recent comment authors
Marianne
Marianne

Die Sächsische Schweiz ist wirklich ein wunderschönes Ziel. Tolle Tipps, die Festung Königstein kannte ich noch gar nicht.

Anne
Anne

Die Aussicht ist echt der Hammer! Super schöne Fotos!