Independence Hall

Philadelphia historisch: 10 Tipps für die Wiege der USA

Nur ein paar Stunden mit dem Auto entfernt von New York liegt Philadelphia. Und noch eine berühmte Stadt ist gleich um die Ecke: Washington D.C. Diese beiden Schwergewichte machen es Philadelphia nicht gerade leicht, wahrgenommen zu werden und das, obwohl die Stadt die zweitgrößte Metropole an der US-Ostküste ist. Auch ich habe die Stadt erst kaum auf dem Zettel gehabt; dann habe ich mich wegen eines günstigeren Gabelflugs für eine Autofahrt von Washington D.C. nach New York entschieden.

Diese Autofahrt sollte eigentlich in einem Tag vonstattengehen – bis, ja bis ich bemerkt habe, dass es zwischen den beiden Städten eben doch noch jede Menge anderer interessanter Dinge und Orte zu entdecken gibt. Eines davon ist definitiv Philadelphia. Denn Philadelphia ist die Stadt, in der die heutigen Vereinigten Staaten von Amerika gegründet wurden; sie bietet eine Vielzahl von historischen Stätten rund um die amerikanische Geschichte und ist nicht zuletzt die erste amerikanische Stadt, die zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Was du in Philadelphia entdecken kannst? Das liest du jetzt.

Independence Hall

Philadelphia historisch: Tipps und Sehenswürdigkeiten

Wie schon angekündigt, gibt es in Philadelphia unglaublich viel zu sehen, gerade dann, wenn man historisch interessiert ist. Du möchtest Philadelphia historisch entdecken? Dann lies weiter, denn was du in der Stadt alles sehen kannst, verrate ich in diesem Artikel.

Besuche die Independence Hall

Die Geburtsstätte der heutigen Vereinigten Staaten von Amerika liegt in Philadelphia, genauer gesagt in der Independence Hall. Im heutigen Weltkulturerbe wurden sowohl die Unabhängigkeitserklärung als auch die Verfassung der USA erdacht. Empfehlen kann ich die geführte Tour, mit der du die Independence Hall auch von innen entdecken kann. Die Originale der Unabhängigkeitserklärung und der Verfassung kannst du übrigens in Washington D.C. besuchen. Dort liegen sie in den Nationalarchiven.

Franklin Court und Museum

Der Komplex wurde errichtet, um Einblick in das Leben und Wirken von Benjamin Franklin, einem der Gründerväter der Vereinigten Staaten, zu geben. Neben dem Museum ist auf jeden Fall das „Geisterhaus“ Franklins ein absolutes Muss. Denn das eigentliche Haus existiert leider nicht mehr, anhand der Stahlkonstruktion kann man aber gut nachvollziehen, wo es einmal gestanden hat.

The President‘s House

Im Haus des ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten wird das Zusammenspiel der Geschichte der Sklaverei in den USA und der Unabhängigkeit des Staates beleuchtet: Denn hier wohnte George Washington als Vertreter der neuen Vereinigten Staaten und ihm dienten insgesamt neun Sklaven.

The African American Museum

Wer sich darüber hinaus weiterführend für die Geschichte der Sklaverei interessiert, der sollte in jedem Fall das African American Museum besuchen. Persönlich hat mir das Museum sehr gut gefallen, weil es die Vergangenheit sehr interessant an individuellen Geschichten behandelt.

Carpenter‘s Hall

Ebenfalls im historischen Distrikt von Philadelphia befindet sich die Carpenter‘s Hall. Interessant ist an diesem alten Gebäude die Tatsache, dass in ihm der erste Kontinentalkongress stattgefunden hat – eine Versammlung von Delegierten. Der Kongress bereitete den zweiten Kontinentalkongress vor, der wiederum Organisator des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges war.

Liberty Bell

Liberty Bell

Verpassen darfst du bei einem Besuch in Philadelphia auf gar keinen Fall die Liberty Bell. Diese Glocke wurde geläutet, als die Unabhängigkeitserklärung am 8. Juli 1776 zum ersten Mal auf dem Independence Square in Philadelphia verlesen wurde. Heute steht sie im Liberty Bell Center, direkt gegenüber der Independence Hall.

American Philosophical Society Museum

Von Benjamin Franklin gegründet, befasst sich die American Philosophical Society mit Themen aus den Bereichen Kunst, Wissenschaft und Kultur. Heute können Ausstellungen besucht werden, die sich um die Sammlungen der APS zu Karten, Manuskripten und vielem mehr drehen.

Museum of the American Revolution

Wenn du dich hingegen mehr für Kunst interessierst, ist das Museum of the American Revolution etwas für dich. Hier werden Kunstwerke rund um die Revolutionary Period ausgestellt.

Elfreth‘s Alley

Nach einem langen Nachmittag in einem der vielen Museen Philadelphias lohnt sich schließlich auch ein Spaziergang durch die Elfreth‘s Alley, der ältesten durchgängig bewohnten Straße der USA. Für uns Europäer vielleicht nicht ganz so beeindruckend, ist die Elfreth‘s Alley trotzdem ein schöner Platz, um sich ins alte Philadelphia zu träumen. Besonders interessant: Die Straße ist immer noch durch wirklich Anwohner bewohnt.

Declaration House

Zum Schluss möchte ich noch das Declaration House erwähnen. Gebaut 1775 von Jacob Graff schrieb Thomas Jefferson in diesem Haus an der Unabhängigkeitserklärung. Natürlich dreht sich auch alles in diesem Haus um die Unabhängigkeitserklärung und Jeffersons Person. Für historisch sehr interessierte Menschen ein Gimmick, das man bei einem Besuch von Philadelphia mitnehmen kann, aber nicht muss.

Liberty Bell

Was sind eure Tipps für das historische Philadelphia? Seid ihr schon einmal in der Stadt gewesen? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
MinaAnnaCarina Recent comment authors
Carina
Carina

Sehr gute Tipps! An meine Reise nach Philadelphia und Pittsburgh denke ich auch nach 10 Jahren noch gerne zurück.

Abseits der historischen Pfade kann ich das Philadelphia Museum of Art sehr empfehlen, das liegt ein kleines bisschen außerhalb der Innenstadt. Da ist auch die Treppe, die “Rocky” in einem der Firme hoch lief. Abgesehen von der tollen Kunst, die es hier zu sehen gibt, hat mich vor vielen Jahren besonders der Indische Tempel aus Madura sehr beeindruckt.

Mina
Mina

Sehr interessant, Philadelphia stand tatsächlich nie auf meiner Bucketlist. Aber nach dem Artikel muss ich dort auf jeden Fall mal vorbeischauen!