Nyhavn Kopenhagen

#Cityguide Kopenhagen

Ihr möchtet Tipps für einen Kopenhagen Trip oder seid einfach so ein Fan der Stadt? Ich habe neun Fragen rund um die dänische Hauptstadt zusammengestellt und würde mich freuen, wenn ihr sie mit euren Erfahrungen in den Kommentaren ergänzt. In Zukunft werde ich diesen Fragebogen auch für andere von mir bereiste Städte ausfüllen und als Artikel bereitstellen. Aber lest selbst.

1. Kopenhagen in 3 Worten:

Bunt. Historisch. Monarchie.

2. Mit wenig Geld kannst du in Kopenhagen am besten was besuchen?

Als erstes würde mir da die kleine Meerjungfrau einfallen – eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen überhaupt, denn wer kennt das gleichnamige Märchen von Hans Christian Andersen nicht? Etwas überlaufen ist es an der Uferpromenade Langelinie natürlich, dafür aber absolut kostenlos.
Als nächstes kann ich den Assistenzfriedhof empfehlen. Wer Ruhe inmitten der Stadt sucht, ist hier genau richtig aufgehoben. Und auch wenn es vielleicht etwas makaber erscheinen mag, strahlt der Friedhof doch eine gewisse Gemütlichkeit und Wärme aus. Denn er ist nicht nur ein Ort der Trauer, sondern genauso einer für Spaziergänge, Jogger und Pärchen (das dänische Wort „hygge“ fasst das ganz gut zusammen).
Und auch das Nationalmuseum ist immer einen Besucht wert, hat es doch mit liebevoll gestalteten Ausstellungen von der Frühzeit über das Mittelalter bis hin zur Neuzeit viel zu bieten.

3. Niemals ohne…?

Einen guten Stadtplan.

4. Was „muss“ man gesehen haben?

Mein persönliches Highlight war die Erlöserkirche. Wenn man es mit (leichter) Höhenangst bis ganz nach oben auf den Turm und auch wieder runter schafft, bekommt der Name auf einmal eine ganz neue Dimension. 😉 Neben der Turmbesichtigung ist aber auch die außergewöhnliche Orgel sehr sehenswert.

Ebenso hat mir die Carlsberg Brauerei gefallen: Das Gelände und die Ausstellung sind toll aufbereitet und auch wenn man nicht an einer geführten Tour teilnimmt, bekommt man zwei Voucher für Getränke nach Wahl (Bier / Softdrinks) und kann damit die Geschichte der Brauerei noch viel besser nachvollziehen. 🙂

5. Nach einem langen Tag kehrst du wo ein?

Jensen´s Bøfhus mitten in der Innenstadt war ein Glücksgriff und hat, obwohl es ein Steakhouse ist, ein super Salatbuffet und eine 1A Baked Potato für Vegetarier im Angebot.

6. Wie kommst du am besten von A nach B?

Sobald man im Stadtkern angekommen ist, kommt man am besten zu Fuß zurecht oder mit den Bussen. Wer Letztere wählt, sollte allerdings ein waches Auge auf die Haltestellen werfen, denn die Busse haben keine Anzeigen und nur in den seltensten Fällen Ansagen. Die Metro ist für weitere Strecken auch eine gute Option, innerhalb der Stadt würde ich sie aber nicht unbedingt nutzen.

7. Das Flair der Stadt lässt sich in Kopenhagen wo am besten genießen?

In einem der vielen Parks oder im Botanischen Garten, der, genau wie der Assistenzfriedhof, eine Oase innerhalb der Stadt ist. Außerdem sind die Gewächshäuser beeindruckend (aber leider nicht immer zugänglich; wer sie sehen möchte sollte also genau auf die Öffnungszeiten achten).

8. Im Umland würdest du besuchen?

Die Schlösser (allen voran Frederiksborg) oder die Kommune Christiania.

9. Dein Lieblingsplatz?

Der Tivolipark bei Nacht. Ganz viele Lichter und eine absolut unwirkliche Atmosphäre. Als wäre man aus der Zeit gefallen.

Wart ihr schon einmal in Kopenhagen? Was sind eure Lieblingsplätze und wie fandet ihr die Stadt? Schreibt mir gerne eine Antwort in den Kommentaren oder bei Twitter / Facebook. 🙂

  1. Kopenhagen ist so eine tolle Stadt! Die Erlöserkirche und die Aussicht vom Turm waren auch meine Highlights. Den Assistenzfriedhof habe ich leider verpasst.

    • Ja, fand ich auch. Ich hätte gar nicht gedacht, dass Kopenhagen so viel zu bieten hat! Die Erlöserkirche war wirklich super, aber zeitweilig hatte ich Angst nicht wieder runterzukommen (Höhenangst und so). 😉 Und vielen Dank für deinen Kommentar! 🙂

  2. schööön! ich möchte so gern auch mal nach kopenhagen! auf deinem ersten bild erinnert es mich ein wenig an bergen!

    • Kopenhagen ist auch wirklich eine tolle Stadt. Wenn du die Chance hast, fahr auf jeden Fall mal hin! 🙂 In Bergen war ich bisher leider noch nicht. Ist die Stadt einen Besucht wert?

  3. Pingback: Städtetrips für den August - Die Gradwanderung

  4. Pingback: Kopenhagen aus der Vogelperspektive - Die Gradwanderung

  5. Pingback: 11 Kirchen, die du unbedingt gesehen haben musst - Die Gradwanderung

  6. Kopenhagen ist eine meiner absoluten Lieblingsstädte. Mein persönliches Highlight war übrigens das Brauhaus Christian IV. Heute wird dort allerdings kein Bier mehr gebraut. Stattdessen kann man sich anschauen, wie Skulpturen an Schlössern, Springbrunnen und Parks zum Teil sehr aufwändige restauriert werden.

    • Das habe ich mir in der Tat nicht angesehen; wenn ich das nächste Mal in Kopenhagen bin, werde ich das aber auf jeden Fall tun. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 − eins =

Unterstütze mich mit einem Likeschliessen
oeffnen
%d Bloggern gefällt das: