Santorins schönste Strände

Griechische Inseln: Santorins schönste Strände

Gegen den Winter und die Kälte möchte ich heute anschreiben, und zwar indem ich dir Santorins schönste Strände vorstelle. Santorin ist nicht umsonst eine der schönsten griechischen Inseln: Hier reihen sich gleich mehrere atemberaubende Strände wie an einer Perle entlang der Küste auf. In der Nebensaison hast du die Strände sogar fast für dich allein. Wenn du also gerne Strände entdeckst oder einfach ein bisschen Entspannung für deinen nächsten Griechenlandurlaub suchst, dann bist du hier genau richtig.

Black Beaches

Kamari Beach Santorini Greece

Santorin ist eine Insel vulkanischen Ursprungs, das heißt, dass du an vielen Stellen die typischen schwarzen Strände finden wirst. Einer der schönsten Black Beaches liegt in Kamari. Geschützt durch eine Landzunge kannst du hier ganz wunderbar baden und das Mittelmeer genießen. Wenn du den längsten schwarzen Sandstrand von Santorin besuchen möchtest, dann schau einmal in Perissa vorbei. Als Alternative zu Kamari und Perissa bietet sich sonst auch Perivolos an.

Vlychada Beach

Vlychada Beach Santorini Greece

Der nächste wirklich wunderschöne Strand ist der Vlychada Beach. Warum gerade der? Ganz einfach: Die ihn umgebenden Felsenwände sind durch Erosion so zerklüftet und weiß, dass die Landschaft beinahe unwirklich aussieht. In so einer Umgebung zu baden war eine außergewöhnliche Erfahrung, die ich gerne jedem empfehle. Wer den Strand ein wenig entlang läuft, hat ihn zumindest in der Nebensaison auch bald ganz für sich allein.

Red Beach

Red Beach Santorini Greece

Neben weißen und schwarzen Stränden gibt es auf Santorin auch noch den roten Strand. Wirklich ganz rot ist sein Sand nicht (nur ein bisschen), aber vom Foto kannst du sicher darauf schließen, wieso er sich so nennt. Du findest ihn in der Nähe von Akrotiri. Allerdings, und das sollte ich vorher auf jeden Fall erwähnen: Der Zugang zum Strand ist auf eigene Gefahr. Wenn du nicht mit dem Boot kommst, wirst du nämlich ein bisschen klettern müssen, um unter den roten Felsen zu stehen. Hier besteht bei Sturm außerdem auch die Gefahr von Steinschlag. Das solltest du immer im Hinterkopf haben, wenn du zum Red Beach fährst.

Amoudi Bay

Amoudi Bay Santorini Greece

Eine auch nicht gänzlich ungefährliche, dafür aber mindestens genauso schöne Alternative zum Red Beach ist Amoudi Bay. Zwar gibt es bei der Amoudi Bay keinen direkten Strand, aber einige Felsen, die zu einer schönen Badestelle führen. Dort kannst du vom Kliff in die See springen. Aber auch hier gilt: Bei stürmischem Wetter bitte nicht baden, die Wellen können sehr hoch sein und dich gegen die Felsen schleudern. Bei gutem Wetter spricht aber nichts dagegen.

Katharos Beach

Katharos Beach Santorini Greece

Der letzte Strand ist mir vor allem deshalb aufgefallen, weil direkt über ihm eine wirklich tolle kleine und sehr versteckte Bar liegt, von der aus man einen überwältigenden Blick auf die See hat. Die Bar heißt Katharos Lounge und bietet neben Drinks und einem lokalen Bier (Donkey Beer) auch sehr leckere griechische Kleinigkeiten an. Der Strand selbst ist über einen abenteuerlichen Pfad zu erreichen und nicht besonders groß. Was du wissen solltest: Es ist ein Steinstrand, entspanntes Liegen ist also eher nicht möglich. Das gleiche gilt fürs Baden – ohne Badeschuhe besteht hier die Gefahr, dass du dich schneidest. Der Strand ist für einen Spaziergang aber wirklich toll und sehr wahrscheinlich triffst du auch den Barhund, der dort unten gerne spielt.

Welche Strände haben dir auf Santorini ganz besonders gefallen? Schreib es mir in den Kommentaren!

20
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
10 Comment threads
10 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
11 Comment authors
SophiaAuszeitgeniesserAvaganzaLisaJulia Recent comment authors
Marie-Theres Schindler
Marie-Theres Schindler

Hey, also die Insel ist ja wirklich superschön! Und tolle Fotos hast du gemacht… Da bekommt man ja direkt Lust die Koffer zu packen. :-)
Liebe Grüße,
Marie

Susi
Susi

Liebe Anna,
dass Santorin einen vulkanischen Ursprung hat, wusste ich gar nicht. Ich finde es so cool, dass einige Inseln so viele unterschiedliche Seiten an sich haben!
In Griechenland war ich leider noch nie, die Bilder machen aber auf jeden Fall Reiselust!
Danke für die tollen EInblicke!

Liebste Grüße,
Susi von PASTELLPINK.com

Liebe was ist
Liebe was ist

wow, das schaut ja wirklich nach Traumstränden aus! ich bin selber auch so ein Meer- und Strand-Mensch – da fühle ich mich automatisch wohl!

liebste Grüße auch,
❤ Tina von liebewasist.com
Liebe was ist auf Instagram

Loving Carli
Loving Carli

Das sieht ja klasse dort aus. Ich war leider noch nie da. Der rote Strand sieht echt interessant aus. Da muss ich mal hin.

Liebe Grüße
Melanie von https://www.lovingcarli.com/

Diana
Diana

Wow, die Strände gefallen mir super. Ich war noch nie auf Santorini, aber steht auch auf meiner Urlaubsreiseliste für die nächsten Jahre. Danke für die schöne Inspiration und die tollen Bilder.

Liebe Grüße,
Diana

Julia
Julia

Oh wie toll! Danke für die Vorstellung. Ich war ja leider noch nie auf Santorin, aber mir gefällt es richtig gut was ich hier gesehen hab.

Danke für die Vorstellung.

Alles Liebe,
Julia
https://www.missfinnland.at

Lisa
Lisa

Vielen Dank für die Impressions! Das sind wirklich schöne Strände, mir gefällt die Insel total. :)

Liebe Grüße
Lisa

Avaganza
Avaganza

Ich kenne von Santorin leider nur den Flughafen. Aber irgendwann möchte ich unbedingt hin … vor allem nach deinem Beitrag. Da sieht ja ein Traumstrand schöner aus als der andere! Ich möchte sofort Koffer packen …

Liebe Grüße
Verena

Auszeitgeniesser
Auszeitgeniesser

Bis eben freute ich mich über den aktuell gefallenen Schnee, doch bei deinen Bildern würde ich glatt den Koffer packen und in die Sonne starten.
Zumal ich es besonders schön finde antizyklisch zu reisen.

Liebe Grüße aus dem https://wellspa-portal.de Katja

Sophia
Sophia

Wow, die Strände sind ja mega schön. Bei deinen Fotos bekomme ich sofort Fernweh. Danke, dass du ein wenig Urlaubswärme in die kalten Dezembertage gebracht hast. Griechenland ist eh der Hammer. In Athen war ich schon, aber es stehen noch ein paar Ziele auf meiner To-Travel-Liste ;)

Liebe Grüße aus Berlin
Sophia