New York Top of the Rock

Food Guide New York City

5 Tipps für Foodies und Hungrige

Fremde Stadt, viele neue Eindrücke, man will am besten alles auf einmal sehen – da kann das Essen schon mal auf der Strecke bleiben. Geht mir jedenfalls häufig so. Und dann liege ich, im Hotel angekommen, hungrig auf dem Bett und esse den Apfel oder die Tüte Chips, die noch aus dem Flugzeug übrig geblieben sind. Gesund ist anders und wirklich satt bin ich danach meistens auch nicht.
Vor meinem Roadtrip habe ich mir deshalb Stein und Bein geschworen, zumindest für Frühstück und Abendessen vorab zu recherchieren. Just in case. Ich habe mir dabei vollkommen offen gelassen, ob ich tatsächlich dort essen gehe, aber immerhin hatte ich eine Anlaufstelle und würde nicht wieder auf das Pendant zur Sofa Pizza auf Reisen zurückfallen.
Falls es euch ähnlich geht oder ihr einfach ein bisschen Food Inspiration für eure nächste New York City Reise haben möchtet und wissen wollt, wo man in der Nähe von bekannten Sehenswürdigkeiten oder auch einfach so gut essen gehen kann: Hier seid ihr goldrichtig.

Fusion Food im Doka Square

Ich fange direkt mit meinem persönlichen Highlight an: Dem Doka Square. Hier lässt sich hervorragend asiatisch essen und das zu Lunch Preisen, die auch für den kleinen Studentengeldbeutel absolut in Ordnung sind. Der Crossover zwischen klassisch asiatischer und anderen Küchen ist dabei besonders gelungen und auch wer zum Cocktails trinken hierher kommt, ist sicher gut aufgehoben. Ich als Vegetarierin habe mich an Frühlingsrollen und die Mixed Vegetables gehalten, deren Sauce einfach super lecker war. Da das Restaurant in der Lower East Side noch relativ neu ist, ist es also alles in allem ein echter Geheimtipp.

Restaurant Doka Square
Adresse 53 Delancey St, New York
Ausgegeben Lunch für um die 9 USD
Nächste Sehenswürdigkeit China Town

Für Pizza Fans

Wer einmal nicht auf seine Linie achten will, der muss unbedingt Bravo Pizza in der 6 East and 42nd Street probieren. Schon ein einziges Stück reicht locker zum satt werden und auch preislich ist die nur wenige Gehminuten vom Bryant Park entfernte Pizzahöhle absolut im Rahmen. Davon abgesehen ist das Interieur mit seinen roten Ledersitzen und der getäfelten Decke einfach total kultig. Aber Vorsicht: Wer danach noch ins Theater gehen will, der sollte vielleicht Wechselklamotten dabei haben, denn der Pizzageruch haftet an. 😉

Restaurant Bravo Pizza
Adresse 6 East 42nd St., New York
Ausgegeben Ein (riesiges) Stück Pizza für ~4,50 USD
Nächste Sehenswürdigkeit Empire State Building, Bryant Park

Spontan am Straßenrand entdeckt: Foodtrucks

Für ein kleines Mittagessen in der Nähe vom Central Park habe ich einen der zahlreichen Foodtrucks ausprobiert, die zur Lunchtime am Straßenrand parken. Obwohl es sich noch nicht einmal um einen der zahlreichen gehypten Trucks gehandelt hat, war der Falafel Wrap (nein, kein Döner!) wirklich lecker und mit Blick auf die Skyline New Yorks das Essen mit der besten Aussicht. Aber auch die anderen Trucks, die hauptsächlich zur Mittagszeit (abends gibt’s aber auch ein paar) durch die Stadt fahren, sind auf jeden Fall einen Versuch wert.

Restaurant Foodtruck am Central Park
Ausgegeben Um die 6 USD
Nächste Sehenswürdigkeit Central Park, Museum of Natural History

Mittagessen im Rockefeller Center

Wer nach dem Besuch auf dem Top of the Rock mit seinem phänomenalen Ausblick noch einen kleinen Snack mit auf den Weg nehmen möchte, der sollte unbedingt im Bauch des Riesen in einem der zahlreichen Foodshops vorbeischauen. In meinem Fall habe ich von Hale & Hearty eine sehr leckere Tomaten-Basilikum-Suppe und ein halbes Mozzarella Sandwich mit hinauf in die Stadt genommen und beides in aller Ruhe an einem Brunnen in der Nähe vom Rockefeller Center verspeist.

Restaurant Hale & Hearty
Adresse 30 Rockefeller Plaza, Manhattan
Ausgegeben Für Suppe und Sandwich ~9 USD
Nächste Sehenswürdigkeit Rockefeller Center, Top of the Rock

Dinner im Diner: Kellogg’s Diner in Williamsburg

Und zu guter Letzt wollte ich während meiner New York Reise zumindest einen typisch amerikanischen Diner (übrigens inklusive wenig enthusiastischer Bedienung) ausprobiert haben. Der Kellogg’s Diner in Williamsburg war hierfür perfekt, da er nicht weit von meiner AirBnB Unterkunft entfernt gelegen war. Gegeben hat es, wie nicht anders zu erwarten, Burger und Pommes – ausgesessene Lederbänke, Metalltische und Neonschild inklusive.

Restaurant Kellogg’s Diner
Adresse 518 Metropolitan Ave, Brooklyn
Ausgegeben Für Burger und Pommes ~13 USD
Nächste Sehenswürdigkeit Williamsburg und Dumbo

Was sind eure Food Empfehlungen für New York City? Über Inspiration in den Kommentaren würde ich mich sehr freuen. 🙂

  1. Hey Anna,
    der Post ist richtig klasse! Ich wünschte so einen Food Guide hätte ich schon vor zwei Jahren entdeckt, als ich in New York war. Es ist wirklich verdammt schwer dort einigermaßen gesund und zu essen, wenn man nicht viel Geld hat. Da ich auch Vegetarierin bin, sind deine Tipps für mich natürlich doppelt toll. Ich werde sie für meine nächste New York Reise auf jeden Fall im Hinterkopf behalten.
    Liebste Grüße
    Janet

    • Dankeschön! 🙂 Ja, das mit dem Essen ist in New York wirklich nicht so einfach, gerade wenn man, wie du schon sagtest, mit einem Budget reist. Dann hoffe ich, dass du bei deiner nächsten Reise vielleicht den ein oder anderen meiner Tipps ausprobierst. 🙂

  2. Das klingt alles super lecker. Ich habe in New York auch super viele Sachen ausprobiert und tolle Restaurants entdeckt. Deine Lieblinge kannte ich bis jetzt aber noch nicht. Hoffentlich zieht es mich irgendwann nochmal dort hin, dann werde ich dort sicherlich auch mal vorbei schauen 🙂

    Liebe Grüße 🙂

    • Besonders das Doka Square war sehr lecker. Wenn du noch mal in NYC sein solltest, probier das auf jeden Fall aus. 🙂

  3. Super Tipps! Wer eher auf die süßen Leckereien steht sollte unbedingt Cupcakes bei Sprinkles essen oder für Pancakes zum Frühstück in der Clinton St. Baking Company vorbei schauen.
    Für die gesunde Alternative und wenns mal schnell gehen muss, bin ich auch ein großer Fan von Whole Foods Market.

    Viele Grüße

    Natalie

  4. Pingback: 9 Geheimtipps für New York City - Die Gradwanderung

  5. Pingback: Food Guide Los Angeles - Die Gradwanderung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × drei =

%d Bloggern gefällt das: