Alcatraz Titel

Alcatraz in San Francisco: Tickets, Anreise, Aktivitäten

Die Insel Alcatraz stand bei meinem Besuch in San Francisco ganz oben auf der Wunschliste. Schließlich wurden hier Gangster wie Al Capone oder Robert „Birdman“ Stroud hinter Schloss und Riegel gebracht. Die Insel hat einen morbiden Charme, dem sich nicht viele widersetzen können. Und so habe auch ich mich dazu entschieden, dem wohl berühmtesten (ehemaligen) Gefängnis einen Besuch abzustatten. Ihr möchtet Alcatraz auch besuchen? Ihr stellt euch Fragen, wie: Wann besuche ich Alcatraz? Oder: Wie lange dauert die Tour nach Alcatraz?
In diesem Artikel beantworte ich euch diese und weitere Fragen und gebe meine persönlichen Tipps und Erfahrungen weiter.

Die Insel Alcatraz

Alcatraz war allerdings nicht immer die Gefängnisinsel als die sie heute bekannt ist. Ursprünglich hatte sie noch nicht einmal ihren heutigen Namen, der wurde nämlich eigentlich einer anderen Insel in der Bucht von San Francisco gegeben, als der spanische Forscher Juan Manuel de Ayala 1775 zum ersten Mal in die Bucht segelte.
Erst 1861 wurde das erste Gefängnis auf der Insel errichtet, und zwar für Gefangene der Nordstaaten und des Sezessionskriegs. Ab 1934 wurde aus Alcatraz dann das heute bekannte Hochsicherheitsgefängnis, das 1963 wegen zu hoher Betriebskosten wieder geschlossen worden ist. Heute gehört Alcatraz zum US National Park Service.

Alcatraz Island San Francisco

Fluchtversuche

Gerade um die Fluchtversuche von der Insel ranken sich viele Legenden, denn es gab sie – insgesamt haben es sogar vierunddreißig Gefangene versucht. Erfolgreich war davon offiziell zwar niemand, aber von den vierunddreißig Gefangenen sind sechs nie wieder aufgetaucht. Man geht davon aus, dass sie in der Strömung umgekommen sind, aber mit Sicherheit sagen kann das natürlich niemand. Vielleicht haben sie sich also auch nach Südamerika abgesetzt. Die unter den Häftlingen verbreiteten Gerüchte über Haie in der Bucht waren jedenfalls nur das – Gerüchte.

Alcatraz wann besuchen: Wie du deinen Besuch auf der Gefängnisinsel planst

Der Besuch von Alcatraz ist relativ einfach zu realisieren, denn die Insel ist ganzjährig gut zugänglich. Allerdings gibt es ein paar Dinge, die man vor einem Besuch beachten sollte, um nicht vor verschlossenen Türen zu stehen. Allgemeine Informationen über Feiertage und Öffnungszeiten finden sich aber auf der Seite des National Park Service.

Tickets

Das erste und wichtigste dabei sind die Tickets. Diese sollten auf jeden Fall sehr frühzeitig gebucht werden. Ähnlich wie bei Miss Liberty in New York sind die einfachen Tickets schnell ausverkauft und ich habe drei Wochen bevor die Reise losgehen sollte nur noch ein fast doppelt so teures Ticket kaufen können. Das hat sich zwar auch gelohnt, denn inkludiert war darin noch der Besuch von Angel Island, aber wer tatsächlich nur Alcatraz sehen möchte und nicht mehrere Tage Zeit hat, um es im Zweifelsfall noch einmal an der Tageskasse zu probieren, muss die Tickets früh buchen.

Alcatraz Island San Francisco

Es gibt mehrere Anbieter, wirklich seriös und auch am billigsten ist aber nur Alcatraz Cruises. Alcatraz Tickets sind all inclusive, das heißt, nicht nur die Fahrt mit der Fähre ist im Preis inbegriffen, sondern auch die Audiotour im Gefängnis. Die wiederum ist in mehreren Sprachen verfügbar, auch Deutsch, und zudem eine der besten Audioguide Touren, an denen ich bisher teilgenommen habe.
Natürlich gibt es nicht nur eine Art nach Alcatraz zu kommen, sondern verschiedene Pakete, dazu zählen die folgenden:

  • Earlybird / Day Tour Paket
  • Night Tour
  • Behind the Scenes Tour
  • Alcatraz & Angel Island Tour

Gebucht werden können alle diese Touren, wie oben schon gesagt, über Alcatraz Cruises. Auf der Seite des Anbieters finden sich auch noch detailliertere Infos zu Dauer und Preisen der Touren. Abfahrt ist aber im Normalfall vom Pier 33 in San Francisco. Im Übrigen: Wer sich für seinen Westcoast Roadtrip einen der America the Beautiful Pässe gekauft hat, sollte wissen, dass keiner davon für Alcatraz gilt. Es muss also in jedem Fall ein Ticket gekauft werden.

Alcatraz Island San Francisco

Was kannst du auf Alcatraz sehen und wie lange darfst du bleiben?

Der Besuch von Alcatraz ist grundsätzlich zeitlich innerhalb der Öffnungszeiten unbeschränkt. Das heißt, du darfst theoretisch bis zur letzten Fähre auf der Insel bleiben. Realistisch sind für die Audiotour und das Erkunden der Insel aber ungefähr 3 Stunden, die Reisezeit auf der Fähre (ca. 20 Minuten eine Fahrt) nicht eingerechnet.
Sehen kann man auf der Insel – no shit Sherlock – natürlich das Gefängnis mit seinem berühmten Zellentrakt. Die Audiotour kann man in seinem eigenen Tempo machen und immer wieder zu Stationen zurückkehren, die man noch einmal ansehen möchte.

Alcatraz Island San Francisco

Bei Ankunft auf der Insel gibt ein Ranger des National Park Service den Besuchern einen kleinen Überblick über die Insel und auch über zusätzliche Veranstaltungen und Aktivitäten (zum Beispiel Ausstellungen), die man neben dem Besuch des Zellentrakts am jeweiligen Tag besuchen kann. Auch die anderen Gebäude auf der Insel können angeschaut, aber nicht betreten werden. Zusätzlich zur Audiotour können auch Guided Tours gebucht werden, mit denen man noch ein bisschen mehr über die Insel und das Gefängnis auf ihr erfährt. Die Touren am Abend wiederum laufen etwas anders ab, als die am Tag.

Was solltest du dabei haben?

Auf Alcatraz kann es gut und gerne sehr viel kühler sein als in San Francisco. Die Stadt ist sowieso dafür bekannt, dass es sehr schnell zuziehen kann und man immer eine Jacke dabei haben sollte. Das gleiche gilt für Alcatraz. Außerdem ist es ratsam, etwas zu essen und Trinken einzupacken, denn auf der Insel selber habe ich keine Restaurants gesehen. Verzehren darf man seine mitgebrachten (oder an Bord der Fähren gekauften) Snacks dann in einer Picknick-Area. In und um das Gefängnis sind nur Wasserflaschen als Getränke erlaubt. Alkohol darf nicht konsumiert werden. Neben diesen Dingen sollte man noch seinen Reisepass dabei haben, den ich zusätzlich zum Ticket vorzeigen musste.

Alles in allem hat mir der Besuch von Alcatraz sehr gefallen, die Audiotour war aber mit Abstand mein persönliches Highlight. Dieser Artikel erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und vor einem Besuch sollten auf jeden Fall die offiziellen Seiten noch einmal besucht werden, auch um sich über aktuelle Alerts des National Park Service zu informieren: Alcatraz Island.

  1. Sehr schöner Artikel, der mir bei der Planung helfen wird!

  2. Super Artikel. Finde es sehr gut, das auch praktische Tipps dabei waren. So Kleinigkeiten wie beispielweise keine Jacke oder etwas zum trinken dabei haben, können einen echt den Spaß verderben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + 7 =

%d Bloggern gefällt das: