Rockefeller Center New York by Night

(Veggi) Foodguide New York 2019

Bei meinem diesjährigen New York Urlaub habe ich ein besonderes Augenmerk auf das Essen gelegt – denn New York hat so viel zu bieten, sodass man sich einmal um die Welt essen kann, wenn man es darauf anlegt. Welche meine persönlichen Restaurant-Empfehlungen sind und wo du unbedingt mal vorbeischauen solltest, wenn du in New York bist, liest du in meinem Foodguide New York. Meinen alten New York Food Guide findest du hier.

New York Foodguide Hole in the Wall

Brunch und Frühstück in New York

Das Frühstück ist für mich eine der wichtigsten Mahlzeiten am Tag. Erst nach einem guten Frühstück kann ich wirklich in den Tag starten. Deshalb habe ich auch in New York großen Wert darauf gelegt. Welche Plätze mir besonders gut gefallen haben? Zum einen ist da das The Butcher‘s Daughter. Dieses vegetarisch / vegane Restaurant hat mehrere Niederlassungen in New York, ich habe die in Nolita besucht. Auf der Karte findet ihr neben Sandwiches auch süße Sünden. Ganz besonders empfehlen kann ich den Smashed Avocado Toast Benedict – wirklich super lecker. Auch Leo‘s Bagels im Financial District ist ein kleiner Geheimtipp: Hier stehen schon morgens um zehn New Yorker, die auf ihren Bagel warten. Und die Bagel in diesem Laden sind Spitzenklasse und außerdem auch für den kleineren Geldbeutel erschwinglich.
Wenn du eher einen süßen Zahn hast und den auch gerne bei deinem Frühstück miteinbeziehst, ist die Momofuku Milkbar etwas für dich. Hier gibt es neben herzhaften Kleinigkeiten wie den Bagel Bombs auch Süßes wie den Chocolate Malt Cake Shake – im Wesentlichen Kakao mit Kuchenstücken drin. Klingt ein bisschen eklig? Ist es nicht, eher ziemlich lecker. Ganz oben auf meiner Empfehlungsliste steht aber der Crack Pie. Einer der besten Kuchen, den ich je gegessen habe. Das Hole in the Wall hat mich neben seiner Lage auch deshalb überzeugt, weil die Karte einfach so vielfältig ist. Vegetarier kommen hier auf ihre Kosten, Fleischesser aber genauso. Diese gute Mischung und die wirklich schönen draußen liegenden Sitzplätze haben mich mich hier wohlfühlen lassen.

Foodguide New York 5 Napkin Burger

Lunch und Dinner in New York

Aber nicht nur das Frühstück ist wichtig: Nach einem langen Tag in der Stadt oder auch schon Mittags beginnt der Magen wieder zu knurren. Gut, dass New York so wahnsinnig viele Restaurants auffährt – hier kann man eigentlich gar nicht hungrig zurück ins Hotel gehen. Wohin nun also, wenn der Hunger dich übermannt? Für einen kleinen Snack zwischendurch hat mir das griechische Restaurant Kiki‘s Nähe Chinatown gut gefallen. Die Küche ist authentisch griechisch; es gibt also nicht nur Gyrosberge wie hierzulande leider sehr häufig, sondern die ganze Bandbreite der griechischen Küche inklusive Vegetarier freundlicher Alternativen. Wenn du eher auf italienische Küche stehst, dann solltest du unbedingt in Little Italy vorbeischauen. Ein Klassiker hier ist Lombardi‘s – Klasse Pizza, aber leider auch sehr voll. Wenn du hier essen möchtest, empfehle ich vorher eine Reservierung über OpenTable. Aber auch neben Lombardi‘s gibt es viele tolle Restaurants. Lauf am besten einfach durch das Viertel und such dir eins aus, das dir gefällt.

New York Foodguide Little Italy
Während meiner New York Reise habe ich in einer Nachbarschaft übernachtet, in der viele spanischsprachige Menschen gewohnt haben. Deshalb musst ich unbedingt auch eines der Cafés ausprobieren, die authentische mexikanische Küche verkauft haben. Das Habanera Café war die richtige Entscheidung. Aber Vorsicht: Scharf heißt auch scharf. An meinen Hongkong Urlaub hat mich das Jing Fong in der Upper Westside erinnert. Die Dim Sum waren fast so gut wie in China. Asiatische Küche vom feinsten!
Einen etwas höherpreisigen Italiener findest du im Aurora Soho. Hier habe ich den Silvesterabend verbracht und es keine Sekunde bereut. Die Karte ist ausgewählt, aber super lecker. Wenn du dir also mal einen Abend etwas gönnen möchtest, ist das Aurora eine gute Adresse.
Nicht zuletzt wollte ich auch noch einmal Burger essen gehen. Einige Blocks entfernt vom Times Square (goldene Regel: Je weiter man sich davon entfernt, desto besser wird das Essen) habe ich im 5 Napkin Burger vorbeigeschaut und wurde nicht enttäuscht.

Welche Restaurants haben dir in New York besonders gut gefallen? Gib mir gerne deinen Tipp in den Kommentaren weiter – es war bestimmt nicht das letzte Mal, dass ich im Big Apple war. Mehr leckere Foodguide Tipps findest du hier.

 

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
AnnaMirkoSusanneMila Recent comment authors
Mila
Mila

So viel gutes Essen in nur einer Stadt – New York steht bei mir schon ewig auf der Löffelliste. Cooler Beitrag, dank! :)

Susanne
Susanne

Little Italy sieht ja richtig cool aus, besonders im Dunkeln. Echt cooles Foto und die Restaurants, die du vorstellst, klingen auch alle super lecker! Butcher’s Daughter wär wohl auch was für mich.

Mirko
Mirko

Bei Lobardis habe ich die gleiche Erfahrung gemacht: Ohne Reservierung überhaupt keine Chance. Da ist Open Table echt ne gute Alternative, geht schnell und man kommt auf jeden Fall rein.