Rund um den Ringkøbing Fjord: Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten [Anzeige]

Jetzt, wo es draußen dunkel, neblig und kalt ist, wandern meine Gedanken immer wieder ins Warme. Ich denke an laue Sommerabende und Baden im Meer, Abende auf der Terrasse und salzige Haut. Sommer Urlaube verbinde ich auch immer mit Dänemark, denn wenn man – wie ich – in Norddeutschland aufgewachsen ist, dann ist Dänemark nicht weit und die meisten Sommerferien wurden in unserem schönen Nachbarland verbracht. Deshalb möchte ich heute über den Ringkøbing Fjord schreiben, der im Westen des Landes liegt und meiner Meinung nach zu den schönsten Ferienzielen Dänemarks gehört. Aber weshalb gerade Ringkøbing? Und was kann man dort eigentlich sehen? Wer sich jetzt schon in seinen nächsten Sommer Urlaub träumen möchte, der lese weiter.

Warum eigentlich Ringkøbing?

Viele denken bei Dänemark direkt an Kopenhagen und natürlich hat die dänische Hauptstadt sehr viel zu bieten. Wenn man sie noch nie besucht hat, sollte man auf jeden Fall einmal vorbeischauen, aber auch andere Teile von Dänemark sind durchaus einen Besuch wert. Der Ringkøbing Fjord gehört dazu. Warum? Weil er der größte Binnensee Dänemarks und perfekt zum Surfen geeignet ist. Wer also seine ersten Schritte auf einem Surfboard wagen möchte, ist hier genau richtig. Die Gegend rund um den Fjord kann am besten durch einen stationären Aufenthalt erkundet werden, da die Entfernungen meistens nicht allzu groß sind. Ich habe das durch ein Ferienhaus getan, das keine hundert Meter vom Strand entfernt lag. Wer für den Sommer 2018 noch auf der Suche nach einem passenden Haus ist, der kann bei NOVASOL vorbeischauen. Die Firma ist Europas größter Ferienhausanbieter und bietet auch in Dänemark viele schöne Unterkünfte an.

Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten rund um den Ringkøbing Fjord

Am Ringkøbing Fjord lässt es sich nicht nur hervorragend surfen, sondern die Gegend hat auch noch einige andere Highlights zu bieten, die den Sommer Urlaub versüßen. Denn wenn du, wie ich, nicht den ganzen Tag in der Sonne braten willst und kannst und Kultur zu einem Urlaub dazugehört, dann kommen hier die Tipps für die Umgegend.

Lyngvig Leuchtturm

Ausgangspunkt für die Reise um den Fjord ist der Lyngvig Leuchtturm. Leuchttürme haben mich schon immer fasziniert, leider sind sie viel zu selten öffentlich zugänglich. Der Lyngvig Leuchtturm ist da eine Ausnahme, denn man kann nicht nur bis zu seinem Fuß hinauflaufen, sondern auch die Wendeltreppe bis ganz nach oben. Von dort aus hat man einen der schönsten Blicke über den Ringkøbing Fjord und steht nebenbei bemerkt in achtunddreißig Metern Höhe.
Dabei ist die Gründungsgeschichte des Leuchtturms weniger schön, denn bevor es ihn gab, kamen bei einem Unglück im Jahre 1903 vierundzwanzig Seeleute ums Leben. Erst danach entschloss man sich den letzten Leuchtturm in der Reihe der Leuchttürme entlang der Nordseeküste zu bauen. Auch heute noch ist er in Betrieb.

Eintritt? 50 DKK für Erwachsene
Öffnungszeiten? Lyngvik Fyr

Mønsted Kalkgruben

Ein bisschen abseits vom Fjord in etwa 1 ½ Stunden Autofahrt zu erreichen, finden sich die Mønsted Kalkgruben. Es sind die größten zusammenhängenden von Menschenhand angelegten Kalkhöhlen der Welt, die Gänge von 60 Km Länge umfassen und das wichtigste Überwinterungsquartier für Fledermäuse in Europa sind. In den Mønsted Kalkgruben lässt sich eine Menge entdecken und wer keine Platzangst hat, sollte an der Führung in jedem Fall teilnehmen.

Eintritt? 80 DKK für Erwachsene
Öffnungszeiten? Mønsted Kalkgruben

Bork Havn

Bork Havn ist ein kleines Dorf am südlichen Ende des Ringkøbing Fjords. Ursprünglich ein Fischerdorf, ist es heute ein Ferienort mit Hang zur Gemütlichkeit. Besonders interessant ist der Hafen, denn dort können ob der Vergangenheit Bork Havns nachgebaute Wikingerschiffe bestaunt werden. Wer sich für die Geschichte der Gegend interessiert, sollte auch im Museumsdorf Dejbjerg Jernalder vorbeischauen.

Tipperne

Eigentlich ein Vogelschutzgebiet, ist Tipperne aber auch für nicht Vogelliebhaber einen Abstecher wert. Denn hier kann man ganz wunderbar Wanderungen in der Natur unternehmen oder einfach nur die Seele baumeln lassen. Im Juli und August auf dem Höhepunkt des Watvogelzugs lassen sich übrigens besonders viele Vögel beobachten.

Seid ihr schon einmal in der Nähe des Ringkøbing Fjords gewesen und wenn ja: Was hat euch am besten gefallen? Lasst mir die Antwort in den Kommentaren da oder taggt sie mit #MeinUrlaubsmoment bei Facebook.

[Anzeige] Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit NOVASOL entstanden. Trotz der erfolgten Bezahlung für die Präsentation der Leistungen von NOVASOL auf meinem Blog, spiegelt dieser Text allein meine persönliche Meinung wider. Die Bilder sind ebenfalls von mir.

  1. Sommer, das wärs jetzt! Schöner Artikel, vielleicht komme ich nächstes Jahr nach Dänemark.

    Dina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − 8 =

%d Bloggern gefällt das: