Wohin im August?

Fünf inspirierende Städte für den Spätsommer

Es ist Sommer. Naja, zumindest mehr oder weniger. Hier im Norden eher weniger. Deshalb gilt es die Koffer zu packen und hinaus in die Ferne zu ziehen, auf zu neuen Abenteuern. Oder so ähnlich. Aber jetzt mal im Ernst: Der August ist der Reisemonat schlechthin. Es ist warm, die Autobahnen sind voll bis oben hin und die Baustellen laufen pünktlich zu den Sommerferien auf Hochtouren.
Perfekte Voraussetzungen also, um zu reisen. 😉 Trotz alledem oder gerade deswegen bin ich auch in der warmen Jahreszeit ein Fan von Städtetrips – man muss nur etwas Glück mit dem Wetter haben und sich natürlich nicht die wärmste der warmen Großstädte aussuchen.
Und jetzt? Wohin reist es sich im August denn nun am besten? Lies hier meine fünf Tipps für einen unvergesslichen summer in the city.

Kopenhagen

Ja, genau. Kopenhagen. War lange nicht auf meiner Liste, lief irgendwie unter ferner liefen und das war ein schwerer Fehler. Deshalb steht die Stadt jetzt ganz oben und ist eine meiner absoluten Favoriten. Warum? Ganz einfach: Obwohl die dänische Hauptstadt eine quirlige Metropole ist, in der es unglaublich viel zu entdecken gibt und in der mir nie langweilig geworden ist, strahlt sie trotzdem eine angenehme Unaufgeregtheit aus, die zu einem entspannten Städteurlaub einlädt. Im Sommer ist zudem das Wasser nicht weit, sodass man, wenn die Stadt zu viel wird, einen ruhigen Tag am Strand verbringen kann. Was will man mehr?

Tolle Tipps für euren Kopenhagen Kurztrip findet ihr zudem bei Sandra von Wortkonfetti und in meinem Cityguide.

Dublin

Auch die irische Hauptstadt ist im August wunderschön, im Übrigen genauso wie das Wetter. Ich konnte bei meinem Aufenthalt das Klischee des ständigen Regens nicht ein bisschen bestätigen. Ganz im Gegenteil: Es war sonnig, warm und ich schleppte meine Regenjacke den ganzen Tag umsonst herum. Jedem Dublin Urlauber empfehle ich deshalb, die zahlreichen Parks und Grünflächen bei gutem Wetter auf gar keinen Fall zu übergehen. Außerdem lohnt sich auch ein Besuch des Trinity Colleges mit einer Führung, die von Studenten angeboten wird. Ich habe selten einen so netten, engagierten und lustigen Guide gehabt und kann mich noch sehr genau an die Anekdote des jähzornigen Professors erinnern, der in einen heftigen Streit mit seinen Studenten geriet. Oder daran, dass die riesige Bibliothek des Colleges nicht nach Alphabet, sondern nach Größe geordnet ist. Das macht es natürlich unbedingt einfacher, dort etwas wiederzufinden… 😉

Budget Tipps für Dublin findet ihr bei Sarah von Heimatherz und wer auch noch das Umland entdecken möchte, der schaue einmal in meinen Reisebericht über Geister, Feen und alte Steine hinein.

Hamburg

Überraschenderweise (nicht) musste ich natürlich auch Hamburg erwähnen: Die schönste Stadt überhaupt und außerdem das Tor zur Welt. Ja, schon klar, ich übertreibe. Aber nur ein bisschen. Denn im Sommer ist Hamburg durch die vielen grünen Ecken (Stadtpark, Botanischer Garten) einfach ein toller Fleck. Und wer genug von der Stadt hat, kann am Elbstrand entspannen. Ein Besuch der Hansestadt lohnt sich also. Immer. Sogar bei Regen. Versprochen.

Meine Budget Tipps für die Hansestadt findet ihr hier. Und noch mehr über Hamburg erzählt euch Marianna von Weltenbummlermag (ihr Artikel zu Hamburg).

Wien

Ja, die nächste Hauptstadt. Aber absolut zu recht in diesem Artikel vertreten, denke ich. Denn Wien habe ich, ähnlich wie Kopenhagen, als unaufgeregt und sehr sympathisch kennengelernt. Es gibt viele Parks und die Möglichkeit, die Seele baumeln zu lassen. Außerdem bietet die Stadt für Liebhaber der klassischen Musik so einige Möglichkeiten. Nicht zu vergessen ist natürlich auch das gute Essen, das so manchen Diätplan zu nichtemachen kann. Ich sage nur: Osttiroler Schlipfkrapfen.

Für eine tolle Empfehlung für euren Wien Städtetrip (gerade auch für (Hobby)fotografen) schaut einmal bei Jakob von Weltblicke vorbei. Denjenigen, die kostengünstig in der österreichischen Hauptstadt vorbeischauen möchten, empfehle ich meinen Artikel Vienna on a budget. Oder wollt ihr euch vor eurer Reise Bilder-Inspiration holen? Dann schaut einmal hier rein.

Bratislava

Und zum Schluss möchte ich noch Bratislava vorstellen. Diese Stadt hatte ich nie wirklich auf dem Zettel, für einen Kurztrip ist sie aber perfekt. Gerade von Wien aus ist es nicht weit und erst recht nicht teuer. Dafür ist das Essen super und von der Burg aus hat man einen einmaligen Blick auf Bratislava. Wer ein bisschen mehr Zeit mitbringt, kann auch noch das Kriegsdenkmal Slavín besuchen oder zur Burg Devín rausfahren.

Ihr wollt schon mal schauen, was euch in Bratislava erwarten könnte? Dann geht mit mir auf einen Spaziergang durch die slowakische Hauptstadt. Mehr zu Bratislava findet ihr außerdem bei Anja von Travel on Toast (ihr Bericht über Wien und Bratislava).

Ich hoffe, ich konnte euch eine kleine Inspiration für euren August Urlaub mit auf den Weg geben. Die Städte lohnen sich natürlich auch den Rest des Jahres, keine Frage. 😉
Zum Schluss würde mich noch interessieren: Welche Städtetrips habt ihr im August besonders genossen? Und welche nicht?

  1. Kopenhagen ist super! Das einzige was mich da so überrascht hat, ist das die Geschäfte recht kurz geköffnet haben am Sonntag. Das finde ich für die Dänen super, aber in einer Hauptstadt erwartet man was anderes.
    Dublin mache ich im September, in Wien war ich im Januar (und im Winter ist es uper!!!) und in Hamburg wohne ich.

    Dann fehlt nur noch Bratislava.

    Yvonne

    • Ja, das fand ich auch überraschend und es hat mich auch etwas überrumpelt.
      Oh, noch eine Hamburgerin? Schön! 🙂 Bratislava kannst du theoretisch mit einem 2. Wien Besuch gut verknüpfen.

      Herzlich,
      Anna

  2. Und ich war im August in Prag. Die Stadt ist so schön und prächtig. Ich konnte mich super erholen. Das war unvergesslich. Wir haben diese Reise selbst organisiert. Ich habe eine Ferienwohnung gefunden und noch einen günstigen transfer vom flughafen václav havel prag gebucht. http://kiwitaxi.de/Czech+Republic/Prague-%3EPrague+Airport. Die Atmosphäre in der Stadt war ruhig und angenehm.

    • Hallo Nelle,

      ja, Prag ist eine tolle Stadt. Da war ich auch mal, aber noch im richtigen Hochsommer. Schön, dass es dir gefallen hat!

      Herzlich
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf + dreizehn =

Unterstütze mich mit einem Likeschliessen
oeffnen
%d Bloggern gefällt das: