Kolosseum Rom

#Cityguide Rom [Anzeige]

What to do and see in Rome

1. Rom in 3 Worten:

Antike. Dolce Vita.

2. Mit wenig Geld kannst du in Rom am besten was besuchen?

In Rom gibt es massig Sehenswertes, das absolut umsonst ist. Das trifft zwar nicht unbedingt auf die Big Five (Petersdom, Vatikanische Museen, Kolosseum, Forum Romanum, Engelsburg) zu, aber neben diesen großen und berühmten Sehenswürdigkeiten sind noch so viele Kleine (und trotzdem häufig bekannte) dabei, dass man wirklich kein großes Geld ausgeben muss, wenn man das nicht möchte.

Und welche sind das nun? Fangen wir mit der Spanischen Treppe an. 1723 erbaut hat sie sich inzwischen zu einer der beliebtesten Touristenattraktionen gemausert und das auch noch vollkommen kostenlos. Aber Vorsicht: Taschendiebe sind hier häufig unterwegs. Mein persönlicher Tipp ist daher die Treppe früh am Morgen zu besuchen.
Neben der Spanischen Treppe ist natürlich auch der Trevi Brunnen eine weltberühmte und kostenlose Sehenswürdigkeit Roms. Wer eine Münze in den Brunnen wirft, soll angeblich noch einmal nach Rom zurückkehren. Ob es klappt? Ich werde es bald herausfinden.

Wer gerne Menschen beobachtet und währenddessen gemütlich ein Eis isst, der sollte der Piazza Navona einen Besuch abstatten. Im Viertel Parione gelegen lässt sich hier der barocke Charme Roms genießen und sich am Vierströmebrunnen abkühlen.

Und schließlich sind auch Teile des Petersdoms, wer hätte es gedacht, kostenlos. Wer die Kuppel besichtigen möchte (und das ist wirklich zu empfehlen, einen schöneren Blick über Rom habe ich selten gesehen), muss zwar 6,- Euro zahlen. Wer darauf verzichtet, kann den Dom auf der unteren Ebene von innen aber ohne Eintrittskosten bewundern.

Petersdom Öffnungszeiten 7 – 18/19 Uhr (je nach Jahreszeit, bitte vorher informieren)
Eintritt Kostenlos (Dom), Kuppel zu Fuß: ~6 Euro, mit dem Fahrstuhl: ~8 Euro
Kleidungsvorschriften Schultern und Knie sollten bedeckt sein

3. Niemals ohne…?

Eine Hand auf dem Portemonnaie. Ich hatte zwar Glück, aber Rom ist genau wie viele andere Großstädte berühmt berüchtigt für seine Taschendiebe. Also Augen offen halten!

4. Was „muss“ man gesehen haben?

Die erwähnten Big Five sind auf jeden Fall sehenswert. In diesem Fall wäre das natürlich der Vatikan mit dem Petersdom, dem Petersplatz und den vatikanischen Museen mit der sixtinischen Kapelle. Vorweg sei aber genommen: Es ist voll. Sehr voll. Ich war im Mai dort, also nicht zur Hauptsaison, und der Gang durch die vatikanischen Museen glich einer Massenabfertigung. Individualität und Zeit, um sich die ganzen Statuen und Kunstwerke anzusehen, bleibt kaum.

Auch die sixtinische Kapelle war so überfüllt, dass ich nur noch auf dem schnellsten Weg raus wollte. Dennoch sind die vatikanischen Museen natürlich sehenswert, aber man sollte wissen, worauf man sich einlässt. Auch ist ein kälterer Monat für den Besuch Roms im Allgemeinen und der vatikanischen Museen im Speziellen wahrscheinlich besser geeignet.

Vatikanische Museen (inkl. Sixtinische Kapelle) Öffnungszeiten Mo – Sa: 9 – 18 Uhr, der Ticket Office schließt um 16 Uhr
Eintritt ~16 Euro (ermäßigt ~8 Euro; wer online sein Ticket kauft, muss zudem nicht anstehen)
Besondere Tickets Es gibt neben dem online Ticket auch Führungen und Nachtbesuche

Als nächstes ist natürlich auch die Engelsburg als eine Attraktion Roms zu nennen, die man schon als Must See bezeichnen kann. Ursprünglich als Mausoleum angelegt, diente sie den Päpsten in späterer Zeit als Kastellburg.

Engelsburg Öffnungszeiten Di – So: 9 – 19:30 Uhr
Eintritt ~15,50 Euro (Ermäßigung: ~10,50 Euro)

Auch das Kolosseum und das Forum Romanum sind Dinge, die man in Rom nicht verpassen sollte. Nicht nur wer geschichtlich interessiert ist, muss diese Hinterlassenschaften der alten Römer unbedingt besuchen. Schließlich ist das Kolosseum eines der neuen Weltwunder und hat diesen Titel wirklich verdient.

Kolosseum Öffnungszeiten 8:30 – 16-19 Uhr (je nach Jahreszeit, bitte vorher informieren)
Eintritt ~12,- Euro (Ermäßigung ~7,50 Euro)
Forum Romanum Öffnungszeiten 8:30 – 15:30-18:30 (je nach Jahreszeit, bitte vorher informieren)
Eintritt ~12,- Euro (Ermäßigung ~7,50 Euro)

5. Nach einem langen Tag kehrst du wo ein?

Das 0,75 – zerosettantacinque in der Nähe vom Circus Maximus hat eine wunderbare Pizza und ist außerdem für die Mittagszeit und auch für die späteren Abendstunden ein super gemütlicher Pub mit guter Weinkarte. Auch die Mittagsangebote sind für Lage und Preis/Leistung sehr gut.
Wer eine kleinere Mahlzeit vorzieht, dem empfehle ich in einer Paninoteca (eigentlich egal welche, Hauptsache nicht in unmittelbarer Nähe von Touristenströmen) ein italienisches Sandwich auf die Hand zu nehmen. Großzügig belegt ersetzt das auch schon mal das Abendessen. Wer trotzdem einen Tipp haben möchte, dem kann ich die Paninoteca L’Incontro in der Via Assisi ans Herz legen: Wirklich sehr lecker!

6. Wie kommst du am besten von A nach B?

Je nachdem, wo die Unterkunft liegt, am besten zu Fuß. Die Metro ist zwar auch vorhanden, allerdings häufig sehr voll. Trotzdem ist sie ein günstiges Fortbewegungsmittel, wenn man längere Strecken zurücklegen muss.

7. Das Flair der Stadt lässt sich in Rom wo am besten genießen?

Überall draußen, am besten auf öffentlichen Plätzen wie der Piazza Navona, dem Kapitolsplatz oder der Piazza del Popolo. Auch der Blick über die Stadt von der Kuppel des Petersdoms aus ist einfach wunderbar. Wer es außerdem liebt, Stadtviertel zu erkunden, der sollte auf jeden Fall einmal in Trastevere vorbeischauen.

8. Im Umland würdest du besuchen?

Im Umland Roms würde ich in jedem Fall die alte Hafenstadt des antiken Roms Ostia Antica als Abstecher empfehlen. Auch ein Bummel über die Via Appia Antica ist bei gutem Wetter eine schöne Idee. Die ursprüngliche Straße wurde 312 v.Chr. unter dem Konsul Appius Claudius Caecus erbaut und hat eine Länge von ungefähr 540 Km. Teile von ihr sind durch die Via Appia Nuova überbaut worden, aber ihr antiker Charme lässt sich trotzdem noch an einigen Stellen genießen.

9. Dein Lieblingsplatz?

Mein Lieblingsplatz ist ganz simpel: Am Tiberrand sitzen und dem Treiben der Stadt lauschen, während ich idealerweise ein Eis esse. Oder irgendetwas anderes leckeres.

Gewinnspiel *ist beendet*

Herzlichen Glückwunsch an Elli, du hast den Rom Reiseführer gewonnen! Bitte schicke mir deinen Namen und deine Anschrift innerhalb der nächsten 3 Tage zu.

Du möchtest diesen Sommer gerne nach Rom reisen und den Charme von Antike und Moderne auf dich wirken lassen? Wenn du neben meinen Tipps auch noch ein paar andere haben möchtest, dann jetzt mal die Ohren gespitzt: Ich verlose einen Reiseführer „Rom“ vom VistaPoint Verlag an einen von euch!

Am Gewinnspiel teilnehmen kannst du, wenn du mir auf Facebook folgst und Leser meines Blogs bist, das 14. Lebensjahr vollendet hast, dein Wohnsitz in Deutschland liegt und du mir unter diesem Facebook Beitrag oder direkt unter diesem Beitrag in der Kommentarfunktion meines Blogs die folgenden Fragen beantwortest:

Warum möchtest du gerne nach Rom? Und was ist deine Lieblingseissorte?

Die Verlosung läuft bis einschließlich den 18.6.16 und ich gebe die Gewinner am 19.6.16 in diesem Beitrag bekannt.

Der Gewinner meldet sich dann bitte innerhalb von drei Tagen unter diegradwanderung@gmail.com und teilt mir seinen vollen Namen und seine Anschrift mit.

Die genauen Teilnahmebedingungen findest du hier: Teilnahmebedingungen.

[Anzeige] Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem VistaPoint Verlag entstanden. Trotz der Bereitstellung des Gewinnspielbeitrages, spiegelt dieser Text allein meine persönliche Meinung wider. Die Bilder sind ebenfalls von mir.

*Auch besteht zu den Angaben über Öffnungszeiten und Eintrittspreisen keine Gewähr.

  1. Hallo liebe Anna, Rom steht für dieses Jahr noch auf meiner Wunschliste, da sie zu den wenigen europäischen Haupstädten zählt, die ich noch nicht besucht habe. Und dabei ist diese Stadt so geschichtsträchtig. Vatikan, Petersdom, Kolosseum sind nur einige Sachen, die ich unbedingt sehen möchte. Vielleicht gibt es dann auch irgendwo meine Lieblingseissorte Pfefferminz!?

  2. Super, diese Tips muss ich mir unbedingt vormerken! Ich bin ja ein großer Italien-Fan und ein Besuch mindestens ein Mal im Jahr ist Pflicht! Und trotzdem hab ich’s noch nie nach Rom geschafft (shame on me), deshalb steht es ganz oben auf meiner Wunschliste 🙂

  3. Unglaublich aber wahr: ich war bis jetzt noch nie in Rom, plane aber demnächst eine Reise dorthin. Danke für die Tipps, ich werde sie auf jeden Fall befolgen, wenn ich mal in der Ewigen Stadt bin 😉
    Ich fand deinen Beitrag sehr informativ.
    Liebe Grüße
    Maria

  4. Liebe Anna,
    ein toller Artikel. Wusste gar nicht, dass es in Rom auch die Big 5 gibt 😉
    Deine Beschreibungen treffen aber so ziemlich auf unser gewünschtes Programm für die Romreise in diesem Jahr. Vielen Dank für die vielen Infos!
    LG Annika

    • Keine Ahnung, ob andere das auch so nennen, aber bei manchen Touristen bekommt man da schon den Eindruck, dass sie besonders diese 5 Sehenswürdigkeiten abklappern. 😉 Schön, dass ich dir ein bisschen weiterhelfen konnte.

      Herzlich,
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − fünfzehn =

%d Bloggern gefällt das: