Oahu Anfänger Wanderungen

Oahu: Drei Wanderungen für Anfänger

Auf Oahu und Hawaii im Allgemeinen gibt es eine Vielzahl von Wanderwegen – für Anfänger, Fortgeschrittene und Erfahrene. Da das Richtige für einen selbst zu finden, ist nicht immer einfach. Ich habe drei Wanderwege herausgesucht, die ich selber gegangen bin und von denen ich als blutige Anfängerin im Bereich Wandern nicht überfordert war. Wer von euch also auf der bekanntesten Insel von Hawaii nicht nur am Strand in der Sonne braten will, sondern lieber eine schöne Aussicht genießen möchte, der lese weiter.

Diamond Head Hike

Diamond_Head_Hike_1

Mein persönliches Highlight, was den Ausblick angeht, war der Diamond Head Hike. Vorweg sei gesagt: Geht diesen Trail auf gar keinen Fall zur Mittagszeit. Ich habe es nämlich getan – war keine meiner besten Ideen. Der Diamond Head ist wie die gesamte Inselkette aus vulkanischer Aktivität entstanden, weswegen man zunächst einmal mit dem Auto durch einen Tunnel ins Innere des Kraters fährt. Von hier aus folgt man dann dem Trail an der Innenseite entlang bis hoch zum Kraterrand. Der Großteil der Wanderung findet also in relativ geschützter Umgebung statt, weswegen die Luft steht. Besonders zur Mittagszeit ist es deshalb extrem warm und wer keine gute Kondition hat, sollte sich überlegen, den Trail nicht doch lieber am frühen Morgen oder abends, wenn es kühler geworden ist, zu gehen. Denn – no shit Sherlock – es geht die ganze Zeit bergauf und das kann in Kombination mit der stickigen Luft auf den Kreislauf schlagen.
Mit viel Wasser, Sonnencreme und einer minimal ausgeprägten masochistischen Ader lässt sich der Diamond Head Hike aber auch um zwölf Uhr mittags bewältigen. Erst einmal oben angekommen ist die Aussicht jedenfalls phänomenal. Der Blick über Honolulu und den Rest der Insel hat mich für den Aufstieg aus der Hölle also mehr als entschädigt.

Diamond_Head_Hike_2

Dauer? 2 Stunden
Länge? 1,6 Meilen für einen Roundtrip
Eintritt? 1 USD für Fußgänger, 5 USD für private Fahrzeuge
Öffnungszeiten 6 – 18 Uhr, letzter Einlass ist um 16:30 Uhr

Manoa Falls Trail

Manoa_Falls_1

Quer durch den Dschungel verläuft der Manoa Falls Trail. Wie der Name schon sagt, wartet an seinem Ende ein Wasserfall, und zwar einer der schönsten von Oahu. Insgesamt fällt er etwas mehr als 45 Meter tief, wenn man aber direkt unter dem Wasserfall steht, wirkt es, als ob er sehr viel höher wäre. Leider ist es nicht erlaubt, in dem Becken, in das das Wasser fällt, zu schwimmen. Trotzdem lohnt sich der Trail, allein schon wegen des Bambuswaldes, den man auf dem Weg dorthin durchquert. Und erst recht wegen des verwunschenen Wurzeltors, durch das man ganz am Anfang gehen muss. Ein bisschen wie Narnia, nur im Dschungel. Letzterer hat allerdings einen Nachteil: Mosquitos. Wer keinen Mückenschutz dabei hat, wird aufgefressen. Im Vorfeld sollte man sich darum also auf jeden Fall kümmern. Auch Wanderschuhe, die stabilen Halt geben, dürfen nicht fehlen, denn der lehmige Boden ist an vielen Stellen nass und dementsprechend rutschig.

Manoa_Falls_2

Dauer? 2 Stunden
Länge? 1,6 Meilen für einen Roundtrip
Eintritt? Keine Kosten für den Trail, aber Parkgebühren

Makapu‘u Point Lighthouse Trail

Makapuu_Lighthouse_1

Den Makapu‘u Point Lighthouse Trail habe ich unterschätzt, weil ich ihn direkt nach dem Diamond Head Hike gelaufen bin. Ich dachte, dass man ihn in einer halben Stunde ohne Probleme hin und zurück würde wandern können. Damit ist dem Wanderweg aber nicht Genüge getan. Das Besondere am Makapu‘u Point Lighthouse Trail ist nämlich nicht (nur) der Leuchtturm an seinem Ende, sondern der Weg selber: Die gut geteerte Straße geht stetig bergauf und windet sich in immer neuen Schleifen um den Hang herum bis hin zum Leuchtturm. Während der Wanderung hat man also wunderbare Ausblicke auf die Landschaft und die dahinter liegende See.

Makapuu_Lighthouse_2

Dauer? 2 Stunden
Länge? 1,5 Meilen für einen Roundtrip
Eintritt? Keine Kosten für den Trail, aber Parkgebühren

Welche Wanderwege haben euch auf Oahu am besten gefallen? Und seid ihr den Stairway to Heaven gelaufen? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

  1. Auf Oahu war ich auch viel wandern. Zwar nicht die schönste Insel Hawaiis, aber definitiv eine Reise wert!

    Marion

    • Ich habe leider nur zwei Inseln anschauen können, aber du hast recht: Wenn ich die Wahl zwischen Oahu und Maui treffen müsste, würde ich wohl auch Maui wählen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 − vier =

%d Bloggern gefällt das: