Aventine Rome view

5 Geheimtipps für Rom

Ich habe ja schon einige Artikel über Rom geschrieben – einfach weil die Stadt mich fasziniert und weil ich der Meinung bin, dass man in ihr so viel entdecken kann, dass man selbst nach drei Besuchen immer wieder etwas neues auftut. Deshalb möchte ich in diesem Artikel mit euch meine persönlichen Geheimtipps für die Ewige Stadt teilen.
Ich würde diese Tipps nicht unbedingt als Must-See einordnen, aber wenn ihr Rom auch abseits des Kolosseums und des Vatikans kennenlernen wollt, dann lest den Artikel und schreibt mir danach, ob ihr euch vorstellen könnt, die Tipps auszuprobieren oder ihr sie vielleicht schon kanntet. Nun denn.

Almost Corner Bookshop

Wie ihr an anderer Stelle unter Umständen schon mitbekommen habt, liebe ich Bücher und Buchläden. Eine Stadt ist gleich um einiges besser, wenn sie tolle Buchläden besitzt. Denn Buchläden sind wahre Oasen: Es ist meistens still, man kann in Ruhe nach Schätzen stöbern und sich für eine kleine Weile erholen.
Ein solcher Buchladen ist der Almost Corner Bookshop. Er liegt in Trastevere, dem ehemaligen Arbeiterviertel Roms und bietet, wie der Name schon sagt, hauptsächlich englischssprachige Bücher an. Nicht ganz einfach zu finden ist er außerdem – Trastevere besteht nämlich aus einem Gewirr von ziemlich unübersichtlichen Gässchen, in denen ich mich ohne Karte sofort verlaufen hätte. Trotzdem kann ich jedem Bücherwurm den Almost Corner Bookshop nur ans Herzen legen – nicht zuletzt, weil seine Besitzerin eine wirklich gute Buchhändlerin ist, die mit Herzblut jedem genau das Buch mit auf den Weg geben möchte, das zu ihm passt.

Trastevere_Rome

Wo? Via del Moro, 45, 00153 Roma
Eintritt? Kostenlos.
Öffnungszeiten? 10-13:30 Uhr und 15:30-20 Uhr, am Sonntag ab 11 Uhr.

Das versteckte Schlüsselloch auf dem Aventin

Aventine Hill Rome

Inzwischen ist das Schlüsselloch nur noch ein halber Geheimtipp, aber ich möchte es trotzdem erwähnen, weil ich mir sicher bin, dass viele es nicht kennen. Der Aventin ist einer der sieben Hügel Roms und auf ihm liegt das Schlüsselloch versteckt, von dem ich euch versprechen kann, dass es einen einmaligen Ausblick bietet. Worauf?
Auf den Petersdom.
Klingt jetzt lapidar, aber das Besondere liegt in der optischen Täuschung. Man schaut nämlich durch den Garten der maltesischen Botschaft auf den Petersdom. Die Hecken erzeugen dabei die Illusion, dass der Dom viel näher dran ist, als es tatsächlich der Fall ist. Deshalb scheint es so, als könne man ihn fast berühren. Aber seht selbst:

Aventine Keyhole Rome

Wo? Auf dem Aventin.
Eintritt? Kostenlos.
Öffnungszeiten? Immer.

Giardino Degli Aranci

Aventine Hill Rome Orange Garden

Oder auf Deutsch: Orangen Garten. Nicht weit vom geheimen Schlüsselloch liegt dieser Garten und ich möchte ihn deshalb zu meinen Geheimtipps zählen, weil er den absolut schönsten Blick über Rom bereit hält – meiner Meinung nach sogar schöner als der Blick vom Dach des Petersdoms.
Außerdem kann man sich in diesem Orangengarten auf dem Aventin ganz wunderbar entspannen und ein Nickerchen auf einer der zahlreichen Parkbänke halten, um den Grillen zu lauschen.
Auch wenn ihr nur eure Wasserflasche auffüllen wollt, könnt ihr ihn besuchen und die frische Luft genießen, bevor ihr weiter die Stadt erkundet.

Aventine Hill Rome Orange Garden

Wo? Via di Santa Sabina, 00153 Roma.
Eintritt? Kostenlos.
Öffnungszeiten? 7-18 Uhr.

Der Mund der Wahrheit

Bocca della verita Rome

Leider haben die Italiener ein untrügerliches Gespür dafür, wann es sich lohnt, eine Kasse vor etwas zu stellen, um sich an dem Interesse der Besucher zu beteiligen. Der Mund der Wahrheit ist so ein Fall. Ich persönlich würde ihn nicht wieder besuchen, weil man keine Muße hat, sich ihn in Ruhe anzugucken, etwas über seine Geschichte zu erfahren, sondern alles nur darauf ausgerichtet ist, seine Hand in den Mund zu stecken und zu gucken, ob etwas passiert. Schnell ein Erinnerungsfoto geschossen und fertig.
Das ist schade, denn die Idee hinter dem Stein fand ich unglaublich interessant und nur deshalb nehme ich ihn – mit Warnung – in diesen Artikel auf. Der Mund der Wahrheit ist nämlich viel älter als die Sage, die sich um ihn rankt und stammt, wie eigentlich alles in Rom, aus der Antike. Und es gibt nicht nur die eine Theorie über seine Entstehung, sondern auch noch viele weitere.

Wo? Piazza della Bocca della Verità, 18, 00186 Roma.
Eintritt? 2 Euro.
Öffnungszeiten? 9:30-17 Uhr.

Torre Argentina Cat Sanctuary

Cat_Sanctuary_Rome

Mein fünfter und letzter Geheimtipp ist das Cat Sanctuary. Hier finden die Straßenkatzen Roms eine Anlaufstelle, an der sich um sie gekümmert wird und dafür gesorgt wird, dass sie sich nicht mehr unkontrolliert fortpflanzen können. Der Ort an sich ist, wie vieles in Rom, ein bisschen surreal: Zwischen den antiken Säulen einer Ausgrabungsstätte stößt man nämlich plötzlich auf eine Katze nach der anderen, findet das eigentliche Cat Sanctuary aber nicht auf Anhieb.
Wenn man allerdings erst einmal die Treppen gesehen hat, die zum Eingang führen, stößt man schnell auf den Ort, an dem die Katzenfreunde sich um die Samtpfoten kümmern. Wer die römischen Fellnasen unterstützen möchte, der schaue deshalb einmal hier: http://www.romancats.com/torreargentina/en/introduction.php

Cat_Sanctuary_Rome

Wo? Via Marco Papio 15 – 00175 Roma.
Eintritt? 1 Euro.
Öffnungszeiten? 12-18 Uhr.

Welche Geheimtipps habt ihr für Rom? Habt ihr welche von meinen schon einmal ausprobiert?

Rom Geheimtipps

  1. Hach Rom steht schon so lange auf meiner Liste! Dein Beitrag macht die Neugier nur noch größer 😉 Das sind echt interessante Tips dabei, wird gleich mal vorgemerkt 😉

    • Dankeschön. 🙂 Rom hat einfach so viele Ecken, die man auch nach zig Besuchen noch entdecken kann. Vielleicht probierst du ja irgendwann einen meiner Tipps aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × drei =

Unterstütze mich mit einem Likeschliessen
oeffnen
%d Bloggern gefällt das: